carrosserie-CH / transport-CH / aftermarket-CH, der Branchentreffpunkt der Schweizer Mobilitätsbranche kann auch 2023 wieder auf alle Importeure der sieben schweren Nutzfahrzeug-Marken in der Schweiz zählen.

Teile diesen Artikel :

Seit längerem zeichnet sich ab, dass die drei gleichzeitig stattfindenden Leitmessen carrosserie-CH / transport-CH / aftermarket-CH vom 08. – 11. November in Bern erneut zu einem umfassenden Branchentreffpunkt der Schweizer Mobilitätsbranche werden.

Alle Importeure der schweren Nutzfahrzeuge angemeldet

Erfreut zeigt man sich bei den Organisatoren, dass sich auch für die 12. Austragung des Schweizer Nutzfahrzeugsalons transport-CH alle sieben bewährten Importeure der schweren Nutzfahrzeug-Marken angemeldet haben.

Es sind dies (in alphabetischer Reihenfolge): Die DAF Trucks (Schweiz) AG, IVECO (Schweiz) AG, MAN Truck & Bus Schweiz AG, Daimler Truck Schweiz AG, Renault Trucks (Schweiz) AG, Scania Schweiz AG sowie die Volvo Group (Schweiz) AG.

Komplettiert wird das Feld bei den schweren Nutzfahrzeugen auch 2023 mit dem mittlerweile bewährten Schweizer Innovationsunternehmen Designwerk Products AG sowie mit weiteren Marktteilnehmenden, die innovative Speziallösungen anbieten.

«Wir wissen es sehr zu schätzen, dass die Importeure von schweren Nutzfahrzeugen wie auch die Verbände als Patronatspartner erneut ihr uneingeschränktes Bekenntnis zum einmaligen Branchentreffpunkt abgelegt haben», betont Messeleiter Jean-Daniel Goetschi.

Diverse Importeure haben zudem bereits angekündigt, dass sie auch 2023 mit ganz besonderen Attraktionen vor Ort sein wollen.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 2 und 9.