Über 2’600 Aussteller, davon 85 Prozent aus dem Ausland, warten an der Automechanika Frankfurt mit Produktneuheiten auf. Die Messe findet vom 13. bis 17. September 2022 in Frankfurt am Main statt.

Teile diesen Artikel :

Herausforderungen, das machen die Organisatoren der Automechanika Frankfurt in einer veröffentlichen Pressemitteilung klar, gibt es für die Aftermarket-Branche wie für die gesamte Wirtschaft und Gesellschaft aktuell mehr als genug. Dass sich die internationale Aftermarket-Branche dieses Jahr unter diesen Voraussetzungen wieder treffen kann, scheint «wichtiger denn je»:

In knapp zwei Monaten öffnet die Automechanika Frankfurt (13.- 17. September 2022) auf dem Frankfurter Messegelände ihre Türen für das internationale Fachpublikum. «Ich freue mich über die anhaltende positive Resonanz seitens der ausstellenden Unternehmen, die endlich ihre Produktneuheiten wieder dem internationalen Fachpublikum zeigen können. Insgesamt erwarten wir über 2.600 Aussteller aus 70 Ländern hier in Frankfurt», erklärt Olaf Musshoff, Director Automechanika Frankfurt. «Damit ist und bleibt die Automechanika die bedeutendste und führende internationale Branchenplattform für den gesamten Automotive Aftermarket.» Zu den Top-Ausstellernationen zählen dieses Jahr Unternehmen aus Deutschland, Italien und der Türkei.

Als neutrale Plattform greift die Fachmesse aktuelle Themen und Trends auf wie neue Antriebstechnologien, Elektromobilität, Konnektivität, Nachhaltigkeit und die zunehmende Digitalisierung in allen Bereichen des Aftermarkets. Zu diesen Themen finden die Fachbesucher nicht nur innovative Lösungen auf der Messe, sondern die Themen werden auch in Vorträgen präsentiert und diskutiert.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 9 und 5.