Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2023 in Las Vegas / Nevada hat ZF die nächste Generation seines Shuttles für autonomes Fahren im urbanen Umfeld und Mischverkehr vorgestellt. Für die neue Shuttle-Generation kündigte ZF zudem eine strategische Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Mobilitätsdienstleister Beep, Inc. an.

Teile diesen Artikel :

ZF treibt mit seinen Autonomen Transportsystemen den Mobilitätswandel voran und bietet gleichzeitig eine Lösung für den gravierenden Fahrermangel im öffentlichen Personennahverkehr. Als weiteren Beweis für den Fortschritt auf dem Weg zur Next Generation Mobility NOW hat ZF auf der Consumer Electronics Show (CES) 2023 in Las Vegas / Nevada ein neues, autonomes Level 4 Shuttle vorgestellt. Der neue Shuttle ergänzt das bereits etablierte autonome Shuttle-Modell. In naher Zukunft kann ZF zwei Shuttle-Typen anbieten - einen für den Einsatz auf separaten Fahrspuren und das neue Modell, das vor allem im urbanen Umfeld und im Mischverkehr eingesetzt werden soll.

Der neue Shuttle ist mit modernster Sensortechnik ausgestattet, bestehend aus Lidar-, Radar-, Kamera- und Audiosystemen, die eine präzise Umgebungserfassung ermöglichen. Hinzu kommen weitere Technologien wie die Konnektivitätsplattform ZF ProConnect, die die Kommunikation mit der Infrastruktur und der Cloud ermöglicht, sowie der Supercomputer ZF ProAI, in dem die Daten zusammenlaufen.

Ziel der Vereinbarung mit dem US-amerikanischen Mobilitätsdienstleister Beep, Inc.  ist es, in den kommenden Jahren mehrere tausend Shuttles an Kunden auszuliefern. Dabei wird das ATS von ZF mit der Mobilitätsservice- und Servicemanagement-Plattform von Beep zu einer autonomen Mobilitätslösung aus einer Hand kombiniert.

Neue Partnerschaft mit Beep - ZF industrialisiert Shuttle-Geschäft

Mit dem US-Mobilitätsanbieter Beep hat ZF bereits eine Partnerschaft für seine neue Shuttle-Generation geschlossen: ZF und Beep haben eine Vereinbarung zur Markteinführung des Shuttles in den Vereinigten Staaten unterzeichnet.

«Um die verkehrsbedingten Emissionen in Ballungsräumen zu reduzieren, ist eine Verringerung des motorisierten Individualverkehrs bei gleichzeitigem Ausbau nachhaltiger, effizienter, komfortabler und bezahlbarer Mobilitätsangebote notwendig», sagt Torsten Gollewski, Leiter des Bereichs Autonome Mobilitätssysteme bei ZF.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 1 plus 2.