Die Daimler Truck Holding AG (Daimler Truck) erzielt im Jahr 2023 Rekordergebnisse bei Umsatz, EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern), bereinigter Umsatzrendite (adjusted ROS) und Free Cash Flow (FCF) des Industriegeschäfts und setzt den Weg zur Verbesserung der Gesamtprofitabilität des Konzerns in Richtung der Ambition für 2025 fort.

 

Teile diesen Artikel :

Daimler Truck hat 2023 von einer starken Nachfrage in seinen Nutzfahrzeug-Schlüsselmärkten profitieren können und Absatz, Umsatz, EBIT, Free Cash Flow des Industriegeschäfts und Ergebnis je Aktie (EPS) gesteigert. Mit 526’053 Einheiten wurden 2023 weltweit 1% mehr Lkw und Busse abgesetzt als im Vorjahreszeitraum (520’291 Einheiten) – trotz Lieferantenengpässen, die einen noch höheren Absatz verhindert haben. Bei emissionsfreien Nutzfahrzeugen hat das Unternehmen 3.443 Einheiten abgesetzt, 277 % mehr als im Vorjahr (914 Einheiten). Unterstützt sowohl durch eine verbesserte Preisdurchsetzung als auch durch positive Volumen- und Produktmix-Effekte beim Absatz, stieg der Umsatz des Unternehmens im Jahr 2023 um 10 % auf den Rekordwert von 55,9 Mrd. € (2022: 50,9 Mrd. €).

2023 zeigte ebenfalls eine sehr positive Entwicklung bei den Erträgen und der Umsatzrendite - mit starken finanziellen Ergebnissen im 4. Quartal. Das bereinigte EBIT kletterte im Jahr 2023 um 39 % auf das Rekordniveau von 5’489 Mio. € (2022: 3’959 Mio. €). Mit einem Höchstwert von 10,6 % im 4. Quartal lag die bereinigte Umsatzrendite des Industriegeschäfts für das Gesamtjahr 2023 bei 9,9 % (2022: 7,7 %). Der Free Cash Flow des Industriegeschäfts legte im Berichtsjahr um 61 % auf 2’811 Mio. € zu (2022: 1’746 Mio. €). Der Gewinn pro Aktie belief sich auf 4,62 €, ein Plus von 43 % gegenüber 2022. Bei einem normalisierten Bestellverhalten sank der Auftragseingang 2023 um 18 % gegenüber dem hohen Vorjahresniveau.

Martin Daum, Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck: «2023 war ein Rekordjahr für Daimler Truck - mit herausragenden Finanzergebnissen! Wir haben einen bereinigten operativen Gewinn von 5,5 Milliarden Euro erreicht und eine bereinigte Umsatzrendite im Industriegeschäft von nahezu 10 %. Damit sind wir unserer Ambition für 2025 sehr nahegekommen: Das ist eine grossartige Leistung, auf die die globale Daimler Truck-Mannschaft sehr stolz sein kann. Auch in Zukunft sind wir entschlossen, unser volles Potenzial auszuschöpfen und auch in den sich normalisierenden Kernmärkten eine hohe Rentabilität zu erzielen.»

 

Meilensteine bei Transformation

Daimler Truck arbeitet kontinuierlich an seinen strategischen Zielen, den Wandel der Branche hin zu einem emissionsfreien Transport anzuführen und gleichzeitig eine nachhaltige Profitabilität zu erreichen. Im Jahr 2023 hat das Unternehmen wichtige Meilensteine auf diesem Weg erreicht. Sowohl die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen als auch strategische Projekte wie die Joint Ventures für die Batteriezellenproduktion mit Accelera von Cummins und PACCAR sowie Greenlane für ein öffentliches Lade- und Wasserstofftankstellennetz in Nordamerika verdeutlichen den Anspruch von Daimler Truck, Schrittmacher der Branche zu sein.

Im Jahr 2023 hat Daimler Truck sein globales Produktportfolio lokal CO2-emissionsfreier Lkw und Bussen auf zehn verschiedene batterieelektrische Modelle erweitert. In Nordamerika wurde der neue, vollelektrische Freightliner eM2 für den städtischen Lieferverkehr eingeführt. In Europa feierte der batterieelektrische Fernverkehrs-Lkw Mercedes-Benz eActros 600 seine Weltpremiere. Die asiatische Daimler Truck-Tochter FUSO übergab erste Einheiten des FUSO Next Generation eCanter an renommierte Kunden wie den japanischen Handelsriesen Yamato und hat mit RIZON elektrische Verteiler-Lkw in Nordamerika eingeführt. Mit der öffentlich beachteten Rekordfahrt des Mercedes-Benz GenH2 Truck mit Brennstoffzelle, der mit einer Tankfüllung Flüssigwasserstoff 1’047 Kilometer zurücklegte, setzte Daimler Truck einen weiteren Meilenstein bei seiner Doppelstrategie, den Kunden sowohl batterie- als auch wasserstoffbetriebene Lkw anzubieten.

Mit dem Mercedes-Benz eCitaro Fuel Cell hat Daimler Buses den ersten Elektrobus mit Brennstoffzelle als Range Extender in Serienproduktion vorgestellt und bietet damit grosse Reichweite bei hoher Fahrgastkapazität. Der 2023 auf den Markt gebrachte neue Setra MultiClass 500 LE setzt neue Massstäbe bei Low Entry-Überlandbussen. Daimler Truck Financial Services hat im Jahr 2023 seinen geplanten globalen Aufbau mit dem Marktstart in Frankreich abgeschlossen. Das Segment startete zudem eine Kooperation in Rumänien und ist nun in 17 Märkten weltweit mit Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen aktiv. Das Segment ist mit einem Vertragsvolumen von rund 28,3 Mrd. € einer der grössten Finanzdienstleister für Nutzfahrzeuge weltweit.

 

Dividende & Stand Aktienrückkaufprogramm

Vorstand und Aufsichtsrat der Daimler Truck Holding AG werden der Hauptversammlung, welche am 15. Mai 2024 stattfindet, für das Geschäftsjahr 2023 eine Dividende von 1,90 € je Aktie vorschlagen (2022: 1,30 € je Aktie).

Am 10. Juli 2023 hat der Vorstand der Daimler Truck Holding AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms beschlossen. Auf dieser Grundlage werden eigene Aktien im Wert von bis zu 2 Mrd. € (ohne Erwerbsnebenkosten) über einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten an der Börse erworben. Zum 31. Dezember 2023 hat das Unternehmen 17'668’525 Aktien zu einem Erwerbspreis von insgesamt 557 Mio. € zurückerworben.

 

Ausblick für 2024

Durch die weiterhin schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen und das Ausbleiben von Nachholeffekten geht Daimler Truck für die wichtigen Lkw-Absatzmärkte von einer Normalisierung der Märkte im Jahr 2024 aus. Aus heutiger Sicht rechnet das Unternehmen damit, dass der Markt für schwere Lkw in Nordamerika zwischen 280’000 und 320’000 Einheiten (-16 % bis -3 % gegenüber 2023) und der Markt für schwere Lkw in der Region EU30 zwischen 260’000 und 300’000 (-24 % bis -12 % gegenüber 2023) Einheiten liegen wird. Für das Jahr 2024 erwartet Daimler Truck einen Absatz zwischen 490’000 und 510’000 Einheiten (2023: 526’053 Einheiten).

Das Unternehmen erwartet im Geschäftsjahr 2024 einen Umsatz im Industriegeschäft zwischen 52 und 54 Mrd. € und zwischen 55 und 57 Mrd. € auf Konzernebene. Daimler Truck geht von einem bereinigten EBIT auf Vorjahresniveau aus. Die bereinigte Umsatzrendite für das Industriegeschäft wird voraussichtlich zwischen 9,0 % und 10,5 % liegen. Beim Free Cash Flow des Industriegeschäfts rechnet Daimler Truck mit einem leichten Anstieg im Jahr 2024.

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 4 und 3?