Die Daimler-Truck-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (FUSO) hat gestern in Japan die neue Modellgeneration des vollelektrischen Leicht-Lkw FUSO eCanter vorgestellt.

Teile diesen Artikel :

Seit dem Start der Kleinserie des eCanter im Jahr 2017 wurden weltweit rund 450 Fahrzeuge an Kunden übergeben, die insgesamt über sechs Millionen Kilometer lokal emissionsfrei zurückgelegt haben. Mit der Erfahrung aus fünf Jahren im echten Kundeneinsatz hat FUSO jetzt den Next Generation eCanter entwickelt, der mit einer deutlich erweiterten Fahrzeugpalette noch vielfältigere Kundenlösungen bietet.

Der Verkaufsstart der nächsten Generation des eCanter auf dem japanischen Markt ist für das Frühjahr 2023 geplant. In den kommenden Jahren wird FUSO das neue Fahrzeug auch in weiteren Überseemärkten einführen.

Nach der Weltpremiere in Japan findet die Europapremiere des Next Generation eCanter auf der IAA Transportation 2022 vom 20. - 25. September in Hannover statt.

FUSO eCanter: Mehr Varianten für mehr Flexibilität

Der Next Generation eCanter wird mit der eAxle ausgestattet sein, die den Motor in die Hinterachse integriert und so eine kompaktere Antriebsstruktur ermöglicht. Diese strukturelle Änderung ermöglicht eine deutliche Erweiterung der Produktpalette. FUSOs Next Generation eCanter wird weltweit mehr als 100 Varianten umfassen, darunter 28 für den japanischen Inlandsmarkt, um ein breiteres Spektrum von Logistikanforderungen abzudecken. Zusätzlich zum gegenwärtigen 7,5-Tonner (zGG, zulässiges Gesamtgewicht) wird das neue Fahrzeug in Gewichtsklassen von 4,25 bis 8,55 Tonnen angeboten. Auch die Kabinenvarianten wurden erweitert: Neben der Standardkabinenbreite (1’695 mm), die mehr Flexibilität auf schmalen Strassen bietet, steht nun auch eine neue, breitere Kabine (1’995 mm) zur Verfügung. Die Palette der Radstände wurde ebenfalls erweitert, von 2.500 mm bis zu 4.750 mm.

FUSO eCanter hat mehr Reichweite mit neuem modularem Batterie-Konzept

Mit dem Next Generation eCanter führt FUSO ein komplett neues modulares Batterie-Konzept ein. Das Fahrzeug ist je nach Radstand mit drei Batterieoptionen erhältlich. Fahrzeuge, die mit einer einzigen Batterie mit einer Nennkapazität von 41,3 kWh ausgestattet sind, haben eine Reichweite von bis zu 70 km mit einer Ladung. Fahrzeuge mit zwei Batteriemodulen haben eine Reichweite von bis zu 140 km, und Fahrzeuge mit drei Modulen bis zu 200 km. Um den Kunden noch mehr Flexibilität zu bieten, ist das neue Modell ausserdem mit einer Zapfwellenanlage ausgestattet, die Sonderlösungen für Kunden ermöglicht, die ihren eCanter unter anderem mit einem Kipper, einem Heckkran oder einem klimatisierten Transporteraufbau betreiben möchten. Dies ermöglicht eine noch grössere Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten für Kunden. Die komplette Fahrzeugpalette, die technischen Daten und die Ausstattung können von Markt zu Markt unterschiedlich sein. Einzelheiten zu den Modellen in Übersee werden zum Zeitpunkt ihrer Markteinführung bekannt gegeben.

 

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 9.