Der Polestar 2 wird von einer Fachjury zum «Auto des Jahres» 2020 gewählt. Auch auf den Plätzen 2 und drei landen Stromer.

Teile diesen Artikel :

Es ist vielleicht bezeichnend für die Schnelligkeit, mit der momentan das Geschehen auf dem Automarkt umgepflügt wird. Aber auch dafür, dass die Realität der Elektroautos eine der vielen Ankündigungen ist. Anders gesagt, nichts für Ungelduldige: Das «Auto des Jahres 2021» ist zum Zeitpunkt der Wahl noch gar nicht auf dem Markt. Die ersten Glücklichen werden den Polestar 2 vermutlich im März 2021 in Empfang nehmen können.

Polestar? Genau, das ist die einstige Sportlinie von Volvo, inzwischen innerhalb des Geely-Konzerns zur Elektromarke gereift. Polestar 1 war noch ein Plug-in-Hybrid, Nummer zwei nun ist eine rein elektrisch angetriebene, viertürige Limousine. Zwei E-Motoren stellen Allradantrieb sicher, mit einer Leistung von 300 kW sind heftige Antritte und sämiger Durchzug garantiert.

Keine Chancen auf die vordersten Plätze hatten Sportwagen und SUV, weder ein Ferrari Roma noch ein Land Rover Defender.

Der Polestar folgt in der Reihe der Wettbewerbssieger dem Tesla 3, der den Titel vergangenes Jahr holte. Dieses Jahr folgten hinter dem chinesischen Schweden (oder schwedischen Chinesen) ebenfalls Stromer, mit dem VW ID.3 und dem e-Corsa von Opel aber kein Tesla.

In der Leserwahl (von Schweizer Illustrierte, Blick, AutoScout 24, L’Illustré und Il Caffè)  zum «Lieblingsauto der Schweizer 2021» gewann der Skoda Octavia vor Volvo XC 40 Plug-in-Hybrid und Audi e-tron Sportback S.

 

Quelle: https://auto-wirtschaft.ch/news/8338-polestar-2-ist-das-schweizer-auto-des-jahres-2021

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 6 plus 9.