Das Schweizer Cleantech Unternehmen Designwerk schärft sein Profil als Spezialist auf dem Gebiet der Elektromobilität und erscheint in aufgefrischtem Design. Neu werden die Produktmarken Futuricum, Batteriewerk und Designwerk zukünftig unter einer einzigen Marke Designwerk vereint auftreten. Die umfassende Produktpalette bietet den Kunden Mobilitätslösungen für diverse Anwendungen aus einer Hand.

Teile diesen Artikel :

2008 gegründet, begann die Geschichte des Elektromobilitäts-Unternehmens Designwerk mit der Entwicklung elektrisch angetriebener Fahrzeuge als Ingenieurdienstleister. Mehr als 100 Auftragsentwicklungen wurden seither umgesetzt. In den vergangenen Jahren stiessen die Marken Batteriewerk für Speicherlösungen, MDC mit mobilen Schnellladegeräten und Elektrolastwagen der Marke Futuricum zum ursprünglichen Think Tank und Entwicklungsexperten hinzu.

Seit 2021 unterstützt die Volvo Group das solide Wachstum der Schweizer Spezialistin für Elektromobilität mit Unternehmensstandort in Winterthur mit einer Beteiligung von 60%.

Bestärkt durch das Vertrauen von Volvo, den Partnern und Kunden vereint Designwerk die Kräfte und das Know-how der einzelnen Produktmarken neu in der gemeinsamen Marke Designwerk. Ab sofort werden alle Produkte einschliesslich der Bereiche E-LKW, Ladegeräte, Batteriesysteme und Auftragsentwicklungen unter dem Namen Designwerk vermarktet. Ein neuer Designwerk-Markenauftritt unterstützt die Profilschärfung.

Als markttreibende Kraft in der Elektromobilität ist Designwerk heute Marktführer mit massgeschneiderten Lösungen für individuelle Anforderungen. „Als Pioniere treiben wir den Wandel zur Elektromobilität an und mit der Industrialisierung unserer Produkte bieten wir Elektromobilitätslösungen aus einer Hand. Vom Entwickeln, Speichern, Fahren bis hin zum Laden“, so Adrian Melliger, der Geschäftsführer von Designwerk.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 7 plus 8.