Die GK Grünenfelder AG und die Frech Hoch Nutzfahrzeuge AG gehen gemeinsame Wege: Sie schliessen sich zusammen und treten künftig mit den 80 Mitarbeitenden, an zwei Standorten, unter der Marke GK Grünenfelder am Markt auf.

Teile diesen Artikel :

Bereits 2017 hat die Schweizer Familien-Holding GK Grünenfelder International AG mit Sitz in Kriessern die Firma Frech-Hoch Nutzfahrzeuge AG zu 100 Prozent übernommen. Zur GK Grünenfelder International AG gehören seither Beteiligungen der CGS Gruppe in Saudi-Arabien und nun auch die Firma Frech-Hoch Nutzfahrzeuge AG.

Jetzt geht man noch einen Schritt weiter: Rückwirkend auf den 1. Januar 2021 wird das Unternehmen Frech Hoch komplett in die GK Grünenfelder integriert. Damit bündele man, was bisher zweispurig lief, hält die GK Grünenfelder AG in einem Newsletter fest. Jahrelanges Know-how und Schweizer Engineerings-Kunst auf höchstem Niveau würden so zusammenkommen.

GK Grünenfelder seit über 70 Jahren einer der führenden Fahrzeugbauer

Die GK Grünenfelder AG ist bereits seit über 70 Jahren einer der führenden Fahrzeugbauer und kann neben ihrem Hauptsitz in Kriessern mit der Zweigniederlassung in Pratteln, die weiterhin als Produktions- und Service-Standort agiert, seine Kundinnen und Kunden in der ganzen Schweiz noch flexibler betreuen.

Für die Lieferanten der ehemaligen Firma Frech Hoch ändert sich durch die Integration einzig die Anschrift und die Rechnungsadresse.

«Wir freuen uns, auch mit den bisherigen Partnerinnen und Partnern der Firma Frech Hoch gemeinsam in eine vielversprechende Zukunft zu starten», teilt das Unternehmen mit.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 2 plus 1.