Im Zuge der MAN Lion’s City 10 E Roadshow durch die Schweiz, wurde der vollelektrische 10-Meter-Linienbus auf der mit 18 Kilometern weltlängsten Schlittelbahn, von dem ortsansässigen Busunternehmen GrindelwaldBus, auf Herz und Nieren getestet.

Teile diesen Artikel :

In der Schweiz ist der öffentliche Verkehr im Wandel, die Elektromobilität hält Einzug. Auch die Busunternehmen, welche im öffentlichem Personentransport tätig sind, rüsten ihre Fahrzeugflotten mit modernsten Elektrobussen auf.

Es gibt viele wichtige Kriterien zu erfüllen, damit ein Stromer in die Flotte eines ÖV-Betriebes passt. Um nur einige Faktoren zu nennen: Ökologisch vertretbar, ein allgemein hohes Performance Management mit guten Ladekapazitäten und geringem Stromverbrauch bei effizienter Rekuperation während den Fahrten, hohe Wendigkeit des Busses, Fahrsicherheit und -Komfort. Und all dies vereint mit Wirtschaftlichkeit und Rentabilität.

Um unter Beweis zu stellen, dass der neue batteriebetriebene MAN Lion’s City 10 E alle genannten Kriterien erfüllen kann, tourt MAN Truck & Bus Schweiz aktuell mit dem neuen MAN Lion’s City 10 E durch die Schweiz und durfte unter anderen der STI BUS AG, welche den öffentlichen Verkehr in Thun und Grindelwald sicherstellt, den vollelektrischen 10-Meter-Linienbus vorstellen.

Immer für spezielle Herausforderungen bereit, wurde die Präsentation mit Testfahrten im Mekka für Wanderer und Schlittler, auf der mit 18-Kilometern weltlängsten Schlittelbahn in Grindelwald durchgeführt. Zwar ohne Schnee, jedoch die vielen engen Kurven und die rasante Steigung am Berg bis zur Busalp auf 1800 m blieben.

Während der aufregenden, sehr kurvenreichen und steilen Fahrt, waren viele gespannte Gesichter der Buskenner zu beobachten. Besonders das neu von MAN Truck & Bus entwickelte digitale MAN OptiView Spiegelersatzsystem mit seinem optimalen Sichtfeld, überraschte sogleich Fahrer und Fahrgäste positiv. Auch die tadellose Performance, wie z.B. das Berganfahren bei maximaler Steigung und der geringe Stromverbrauch während den Testfahrten, demonstrierte der MAN Elektrobus auf der ganzen Linie überzeugend.

Unter den Testern wurde angeregt diskutiert. Der Tenor war vom Buschauffeur bis zum Direktor der STI Holding AG derselbe. «Der MAN Lions City 10E fährt einwandfrei, sicher und stabil den Berg hinauf und auch wieder hinab. Er hat alle Herausforderungen auf unserer anspruchsvollsten Buslinie mit engen Kurven und Kehrplätzen gekonnt gemeistert. Ein Bus welcher problemlos zur Bussalp hochfährt, schafft alle unsere Busrouten und könnte überall in unserem Netz eingesetzt werden.»

Für Thomas Wegmann, Direktor der STI Holding AG war es ein Anliegen, bei dem Praxistest des neuen MAN Lion’s City 10 E selbst mit dabei zu sein. «Die Fahrt hat mich begeistert. Der Bus fährt ruhig und sicher, auch in unserem topografisch sehr anspruchsvollen Gebiet in Grindelwald. Der erste Eindruck ist gut, der elektrische MAN Bus, steht dem Dieselbus in nichts nach.»

Kommentare
Jürg Blaser

Aus eigener Erfahrung beurteile ich dieses Bus Modell als tollen Arbeitsplatz mit gut abgestimmtem Fahrwerk und hervorragenden Fahrverhalten. Besonders die sehr ausgewogene Fahr-/Bremssteuerung ermöglicht mit vorausschauenden Fahren fast einen vollständigen Verzicht auf das Bremspedal. Einzig beim Beschleunigen talwärts wirkt er etwas träge.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 7 und 8.