Das australische Wasserstoff-Unternehmen Hysata hat gemäss Medienberichten einen Elektrolyseur entwickelt, der grünen Wasserstoff aus Wasser mit einer Zelleffizienz von 98 Prozent produzieren kann. Damit würde die Produktion eines Kilogramms Wasserstoff weniger als 1,50 Euro kosten.

Teile diesen Artikel :

Grüner Wasserstoff ist aktuell noch zu teuer, um mit fossilen Treibstoffen konkurrieren zu können. Dies hat weitgehend mit dem geringen Wirkungsgrad der vorhandenen Elektrolyse-Verfahren zu tun. Das könnte sich nun jedoch bald einmal ändern:

«Wir sind auf einem klaren Weg, den weltweit effizientesten Elektrolyseur zu kommerzialisieren und bis 2025 eine Wasserstoffproduktionskapazität im Gigawattbereich zu erreichen», wird Paul Barrett, CEO von Hysata, vom Portal «Elektronik – Praxis» zitiert. Die globale Dynamik in Richtung Netto-Null-Emissionen schaffe eine enorme Chance für grünen Wasserstoff und Elektrolyseure, so Barret weiter. «Die Wirtschaftlichkeit wird letztlich darüber entscheiden, welche Technologien sich durchsetzen, und mit unserer weltweit führenden Effizienz ist Hysata gut aufgestellt, um auf diesem wichtigen neuen globalen Markt eine führende Rolle zu spielen.»

Die Effizienz des Elektrolyseurs von Hysata liegt weit über dem Ziel der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) für 2050 und ist deutlich besser ist als bestehende Elektrolyse-Technologien, was Wasserstoffproduktionskosten von etwa 1,50 US-Dollar/kg ermöglicht.

Die Technologie wurde von Wissenschaftlern der Universität Wollongong erfunden und wird nun von Hysata mit Unterstützung der IP Group und der Clean Energy Finance Corporation (CEFC) vermarktet.

Grüner Wasserstoff dürfte für die Dekarbonisierung im Bereich von Transport und Logistik eine wichtige Rolle einnehmen. Die Energy Transitions Commission geht davon aus, dass die Nachfrage nach grünem Wasserstoff bis 2050 auf 500 bis 800 Millionen Tonnen pro Jahr ansteigen wird, um die Nachfrage in diesen Sektoren zu decken, wodurch eine neue Multi-Billionen-Dollar-Industrie entstehen könnte.

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 9 und 8?