Die Otto Scerri SA in Castione TI operiert eigenständig unter dem Dach der Marti Holding AG. Ihr Kerngeschäft liegt bei den Baustoffen und dem Recycling. Sechs der insgesamt 40 Nutzfahrzeuge in der Flotte stellt Renault Trucks. Jüngst ist ein Renault Trucks D-Wide P320 4x2 zum Fuhrpark gestossen.

Teile diesen Artikel :

Die Geschichte der heutigen Otto Scerri SA geht genau genommen auf das Jahr 1940 zurück. Otto Scerri rief damals eine Stiftung ins Leben, die den Grundstein für das heutige Geschäftsmodell legte. Es folgten bewegte Jahre. Seit 1964 tritt die Firma unter dem heutigen Namen auf. 1971 erfolgte die Eingliederung der Otto Scerri SA in Castione und der Otto Scerri & Co. SA in Lostallo in die Marti Holding AG. Die Herstellung von Zuschlagstoffen und Recycling von Abbruchmaterialien gehört seit jeher zur Kernkompetenz des Tessiner Unternehmens, dass aktuell rund 80 Mitarbeitende beschäftigt. Mit ihren Anlagen ist die Otto Scerri SA in der Lage, die Produktion von Zuschlagstoffen für Beton, körnige Mischungen für den Strassenunterbau, Zuschlagstoffe für Asphalt, Pflanzenerde und Inertmaterial für die Füllung aufzubereiten. All dies geschieht auf Basis natürlicher Gewinnung. Zur Verwendung kommen Steinbruchmaterial, Aushub- und Abbruchmaterialien, sowohl von Beton- als auch Strassenabbruch, und Asphalt.

Renault Trucks hat überzeugt

Den ersten Renault Trucks erwarb die Otto Scerri SA im Jahr 2010. Sergio Noghera, Flottenchef, resümiert: «Die Erfahrungen, welche wir mit diesem Fahrzeug machen konnten, fielen derart positiv aus, dass wir uns für die Beschaffung weiterer Renault Trucks entschieden haben.» In der Zwischenzeit hat das Unternehmen sechs Renault Trucks in der Flotte laufen. Als wichtigste Faktoren, die einer Fahrzeugwahl zu Grunde gelegt werden, nennt Sergio Noghera: «Leistung, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.» Des Weiteren streicht er hervor, dass ihnen ein vertrauenswürdiger Servicepartner ebenso wichtig sei. «Mit der Agustoni Cesare Trucks SA in Lamone wissen wir einen zuverlässigen und kundennahen Partner an unserer Seite. Das schätzen wir sehr!» «Damit», so Noghera abschliessend, «sind alle bedeutenden Faktoren erfüllt.»

Kipper mit Kran der Renault Trucks Baureihe D-Wide

Der neueste Spross in der Flotte der Otto Scerri SA ist ein Renault Trucks D-Wide P320 4x2. Die Baureihe D-Wide ist eigentlich für den Verteilerverkehr konzipiert, eignet sich aber auch bestens als Allrounder. Im Falle der Otto Scerri SA dürfte insbesondere auch die Fahrzeugbreite von 2.50 Metern den Ausschlag gegeben haben. Damit ist angedeutet, wo der Kipper vorwiegend zum Einsatz kommen wird – auf den engen Strassen in den Tessiner Dörfern. Im Renault Trucks D-Wide P320 steckt ein Sechszylinder-Reihenmotor mit 8 Liter Hubraum. Daraus stellt er 320 PS bereit, die über ein maximales Drehmoment von 1200 Nm in Schwung gebracht werden. Mit dem roboterisierten Automatikgetriebe AT 2412F setzt er die Kräfte leistungsgerecht und wirtschaftlich um. Der Kipper ist zusätzlich mit einem Kran des Modells HIAB 158E S5 bestückt. Als weiteres Merkmal einer ohnehin schon einsatzgerechten und komfortablen Ausstattung ist die Hinterachse luftgefedert.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 7 plus 1.