Renault Trucks eröffnet an seinem Standort Lyon (Frankreich) eine neue Innovationsarena für Technologie und Zusammenarbeit: CampX.

Teile diesen Artikel :

Angesichts des raschen Technologiewandels ist es auch für künftigen Erfolg entscheidend, mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten. Die Zielgruppe von CampX Lyon stellt der Bereich der Start-ups dar, wobei drei Pfeiler ausschlaggebend sind - Dekarbonisierung, Stadtlogistik und Fahrzeugverfügbarkeit. Dank innovativer Kooperationen beabsichtigt CampX, immer effizientere technische Lösungen, Produkte bzw. Serviceleistungen zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen zur Verfügung zu stellen.

Das CampX by Volvo Group befindet sich am Hauptsitz von Renault Trucks in Lyon und dessen Ziel ist es, technologische und geschäftliche Innovationen zu beschleunigen. Den Experten von Renault Trucks werden dort die Mittel und Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit mit Start-ups und Partnerunternehmen an die Hand gegeben.

«Bei Renault Trucks bilden Innovation und Zusammenarbeit grundlegende Elemente unseres Geschäfts“, so Marc Bourgeois, Leiter des CampX Lyon. „Durch die Zusammenführung unserer Experten und Start-up-Partner sind wir in der Lage, Innovation zu beschleunigen und zukunftsweisende Lösungen zu schaffen, die nicht nur den Kunden von Renault Trucks, sondern auch der Industrie und der Gesellschaft insgesamt zugutekommen.»

Sieben bereits unterzeichnete Partnerschaftsverträge

CampX Lyon weist sieben bereits unterzeichnete «Win-Win»-Partnerschaftsverträge auf und zählt rund 30 Unternehmen in seinem Portfolio – ein Beweis für die Effizienz dieses Konzepts.

«Eine unserer sich in Entwicklung befindlichen Anwendungen zielt darauf ab, die Ausfallzeiten von LKW aufgrund von Problemen mit dem Kabelbaum drastisch zu reduzieren», erläutert Marc Bourgeois. «Der Austausch von Know-how und Technologien zwischen dem ausgewählten Start-up sowie unseren Experten ermöglichte die Schaffung einer innovativen Lösung zur Verbesserung der Produktivität unseres Netzwerks. So konnte ein massgeblicher Beitrag zu einer besseren Verfügbarkeit der Kundenfahrzeuge geleistet werden.»

Ein pragmatischer Ansatz

«Das CampX-Team nimmt Anfragen von Renault Trucks-Mitarbeitern entgegen, die auf der Suche nach geeigneten Partnern zur schnelleren Lösung von Problemen sind oder eine Möglichkeit zur technologischen bzw. kommerziellen Entwicklung nutzen möchten“, ergänzt Marc Bourgeois. „Sobald die beiden Parteien zusammengekommen sind, können sie eine Zusammenarbeit beginnen und eventuell sogar eine Partnerschaft eingehen.»

CampX Lyon ähnelt einem Mini-Campus und bietet eine 400 m2 grosse Fläche mit Einrichtungen und Tools zur Förderung der Zusammenarbeit: Kreativitätsraum, Mitarbeitertreffpunkt, Auditorium oder auch Arbeitsbereiche, in denen die Renault Trucks-Teams und die Start-ups während der Zeit der Ko-Konstruktion gemeinsam arbeiten können. Dabei kommen die neuesten Technologien zum Einsatz.

Das CampX-Konzept wurde 2019 von der Volvo-Gruppe - zu der auch Renault Trucks gehört - ins Leben gerufen und findet auch an anderen Standorten der Gruppe Anwendung: in Göteborg (Schweden), Bengalore (Indien) sowie Greensboro (USA). Bisher hat CampX mehr als 50 Start-ups weltweit eine Zusammenarbeit mit dem Volvo-Konzern ermöglicht.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 7 und 9.