Renault Trucks hat das Jahr 2022 mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 58‘967 fakturierten Fahrzeugen abgeschlossen – dies entspricht einer Steigerung von 15%. Dem französischen Hersteller gelang es, auf einem turbulenten und von starken Beeinträchtigungen in der Lieferkette geprägten europäischen Markt seine Position zu stärken.

Teile diesen Artikel :

Renault Trucks verzeichnet im Segment der Fahrzeuge über 16 Tonnen in Europa (EU28) in 19 Ländern einen Anstieg der Zulassungen. Der um 0,6 Punkte angestiegene Gesamtmarktanteil beträgt nun 9,4%. Im Segment der Fahrzeuge von 6 bis 16 Tonnen büsste der Hersteller 0,3 Prozentpunkte Marktanteil ein und erzielte 7%.

Im Segment der oberen und mittleren Baureihen wies Renault Trucks in mehreren europäischen Ländern eine deutliche Leistungssteigerung auf. Dies war beispielsweise in der Region Mittel-/Osteuropa (Bulgarien, Rumänien, die Ukraine und Ungarn) der Fall (+41% bzw. 1‘967 Lkw) oder auch in Deutschland (+40% bzw. 1‘024 Lkw). Mit einem Marktanteil von 29,4% konsolidierte Renault Trucks ausserdem seine dominante Stellung in Frankreich.

Der Nutzfahrzeugmarkt verzeichnete ebenfalls einen starken Zuwachs, vor allem in Belgien (+23% bzw. 1 763 Fahrzeuge) sowie in Grossbritannien/Irland (+22% bzw. 3 108 Fahrzeuge).

Durch die verbesserten Ergebnisse in den traditionellen Baureihen kann Renault Trucks seinen Übergang zur Elektromobilität gezielt fortsetzen.

Schnellere Transition zur Elektromobilität

2022 stand für Renault Trucks zweifelsohne im Zeichen der kohlenstofffreien Mobilität. So wurde an seinem Standort in Lyon eine Montagelinie für Kleuster-Lastenfahrräder eröffnet, was eine agilere und nachhaltigere Lieferung des letzten Kilometers ermöglicht. Darüber hinaus wurde die Produktion von mittelschweren Elektro-Lkw im Renault Trucks-Werk in Blainville-sur-Orne (Frankreich) gestartet. Dabei wurde die symbolische Grenze von 1‘000 Lkw überschritten – ein Beweis dafür, dass sich der Hersteller mittlerweile als unumgänglicher Akteur der Elektromobilität etabliert hat.

Dies zeigt sich darin, dass Renault Trucks 2022 in Europa 24,2% der Zulassungen im Markt für elektrische MHDV verzeichnet sowie 379 Renault Trucks E-Tech D und D Wide fakturiert hat. Im Bereich der Elektromobilität bleibt Renault Trucks in Frankreich mit einem Marktanteil von 75% bei den elektrischen MHDV weiter unangefochtener Marktführer.

2022 hat Renault Trucks zudem 268 elektrische Nutzfahrzeuge - Renault Trucks E-Tech Master - fakturiert.

Dieser Trend wird sich auch 2023 fortsetzen. Bei Renault Trucks sind nämlich bis 2022 mehr als 1‘700 Bestellungen für Elektrofahrzeuge eingegangen. Der Lkw-Hersteller wird auch Ende 2023 in seinem französischen Werk in Bourg-en-Bresse die Produktion von elektrisch betriebenen Schwerlastwagen starten. Dies sind der Renault Trucks E-Tech T für den regionalen Verteilerverkehr sowie der Renault Trucks E-Tech C für den städtischen Bauverkehr.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 8 plus 4.