100 mit Biodiesel befeuerte Renault Trucks T480 Sattelzugmaschinen an die Schöni Transport AG : Das war einer der bisher grössten Aufträge von Renault Trucks (Schweiz) AG. Zwei Fahrzeuge – ein rot lackierter für Schöni und ein weisser für Della Santa, mit dem Schöni 2018 eine Fahrgemeinschaft eingegangen ist, nahm Daniel Schöni im Zelt des Zirkus Knie auf der Berner Allmend entgegen, symbolisch für die gesamte Flotte.

Teile diesen Artikel :

Kurz vor der offiziellen Zirkusvorstellung am Abend übergab Tarcis Berberat, Managing Director der Renault Trucks (Schweiz) AG, Daniel Schöni den Schlüssel und bedankte sich für «die gute Zusammenarbeit mit dem Transportunternehmen über viele Jahre». «Und das ist nun das Ergebnis», freute er sich. Daniel Schöni sei ein «Doktor der Logistik», meinte er, der akribisch genau und mit Präzision tätig sei und auf dem Markt Rhythmus und Kadenz vorgebe, und er sei vor allem und zugleich Patron und Visionär, der sich um die Zukunft sorge. «Deshalb war die Bestellung von 100 Lastwagen mit Biodieselantrieb die logische Konsequenz, mit denen der CO2-Ausstoss in der Schweiz weiter reduziert wird.»

Dass die Fahrzeuge termingerecht geliefert werden konnten, macht Berberat besonders stolz. Sie laufen zu 100 Prozent mit Biodiesel, können im Notfall aber auch mit normalem Dieseltreibstoff betrieben werden. «Bevor Daniel Schöni sich für ein Produkt entschied, unterwarf er vier Marken mit Biodieselantrieb und gewichtsmässig identischen Aufliegern (Berger Light, Österreich) intensiven nächtlichen Messfahrten – drei schieden aus.»

Sattelschlepper von Renault Trucks des Typs T480 EVO

Bei den Sattelschleppern handelt es sich um identische Fahrzeuge des Typs T480 EVO mit High Sleeper Cab, Teilledersitzen mit Sitzheizung, Comfort-Ausstattung, Doorlock, Eco-Paket und Optivision sowie Optibreak+ und Optidriver-Getriebe. Weitere Ausstattungsdetails: Achslastwaage, Alcoa Dura Bright Felgen, Standklimaanlage, Staukasten im Radstand und Schubbodenhydraulik. Die Fahrzeuge sind «kundenspezifisch ab Werk» lackiert.

«Nachhaltiges Handeln ist für uns eine Herzensangelegenheit», betonte Daniel Schöni. Sein Ziel sei es, «als erstes Schweizer Transportunternehmen mit unserer nationalen Flotten bis 2023 komplett CO2-neutral unterwegs zu sein». Die nationale Flotte werde bereits heute mit durchschnittlich 30 Prozent biogenen Treibstoffen aus der eigenen Tankstelle in Rothrist betankt. Die ersten zehn mit 100 % biogenen Treibstoffen betriebenen Lastwagen kamen bereits per Januar letzten Jahren zum Einsatz.

Nach der Schlüsselübernahme enthüllte Daniel Schöni in der Zirkusmanege eine Erinnerungstafel, die Renault Trucks hatte für ihn anfertigen lassen – «aus 500 Millionen Jahre altem, poliertem Mägenwiler Muschelkalkstein – einem Symbol für die Beständigkeit und Langlebigkeit der gelieferten Lastwagen.»

Die Renault Trucks Fahrzeugablieferungen im Zirkus Knie haben Tradition: «Seit 2021 sind wir Partner der Gebrüder Knie Schweizer National-Circus AG», erinnerte der Managing Director der Renault Trucks (Schweiz) AG.  Zudem unterstütze die Renault Trucks (Schweiz) AG das eidgenössische Firmengründungs-Projekt «Yes» (Young Enterprise Switzerland www.yes.swiss), in dem sich «Schülerinnen und Schüler mit dem Zusammenspiel von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt auseinandersetzen». Im Auftrag von Renault Trucks (Schweiz)AG waren bei der Übergabe im Zirkus Knie zwei 17-jährige Schüler der Kantonsschule Zofingen anwesend, die mit Bild und Video die Übergabe für die Social Media festhielten. «Man muss mit den Jugendlichen am Ball bleiben, und damit auch in den neuen Medien», betonte Berberat.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 1 und 2.