Vier neue Renault Trucks des Typs D Access DTI 8 tun seit kurzem Dienst in der rund 100 Fahrzeuge umfassenden Flotte der ERZ Zürich an der Hagenholzstrasse (Entsorgung und Recycling der Stadt Zürich). Mit ihrem Hybridaufbau von der Contena Ochsner AG gelieferten Stummer-Aufbauten, sind sie eine Premiere bei der ERZ.

Teile diesen Artikel :

«Renault Trucks gewann unter anderem die Ausschreibung», erklärte Roland Hartmann, Leiter Gruppe Fahrzeuge der ERZ, «weil dieser Hersteller Fahrzeuge mit 2,3 Meter Breite liefern konnte.» Die Müllfahrzeuge, von denen je zwei zum Sammeln von Hauskehricht bzw. Karton und Altpapier eingesetzt werden, zeichnen sich vor allem durch ihre dreiplätzige Low Entry-Kabine aus, die wegen des fehlenden Motorentunnels bodenebenen Durchstieg erlaubt und viel Platz bietet, etwa für die Unterbringung von Arbeitskleidung und Regenjacken. Für die Belader gibt es eine Falttüre auf der Beifahrerseite. «Die Niederflurkabine ist aber vor allem für den Fahrer sehr übersichtlich, der stets in Augenhöhe mit dem umgebenden Verkehr sein muss – Velofahrer, Fussgänger, Kinderwagen – der in der städtischen Umgebung sehr heftig ist», erklärte Hartmann. In der 2,3-Meter-Ausführung sei das Fahrzeug in engen Strassen mit Parkfeldern von Vorteil: «Die Parkflächen sind gleichgeblieben, die Autos sind aber breiter geworden.» «Die Chauffeure sind sehr zufrieden mit den neuen Kehrichtfahrzeugen, und die Belader schätzen den niedrigen Einstieg», betonte Hartmann. Die «sehr geräuscharmen» Kabinen sind von Dennis Eagle in Warwick, England aufgebaut worden.

Der Renault Trucks D Access

Beim Chassis des Renault Trucks D Access handelt es sich um ein dreiachsiges Fahrgestell mit lenk- und liftbarer Nachlaufachse, die das Fahrzeug wendiger macht. Das automatisierte Getriebe von Allison schaltet auf Neutral, sobald das Fahrzeug stoppt, das hilft Treibstoff zu sparen. Der hydraulische Retarder sowie die Berganfahrhilfe bieten weitere Erleichterungen im Fahrbetrieb. Der sparsame Motor DTI 8 des 26-Tonners leistet 320 PS.

Der Stummer-Aufbau Medium X4N

Beim Aufbau handelt es sich um einen Hybridaufbau von Stummer, der unabhängig vom Trägerfahrzeug elektro-hydraulisch betrieben wird. Das N in der Typenbezeichnung steht für die Breite von 2,3 Metern. Er hat ein Fassungsvermögen von 16 Kubikmeter und nur einen kurzen Überhang. Falls der Strom ausfallen sollte, oder die Batterie leer ist, übernimmt der Nebenantrieb des Renault Trucks. Das sogenannte E-Power-System besteht aus einem Batterie- und einem Hydraulikmodul, das in einer Baugruppe hinter dem Fahrerhaus montiert ist. Der 40 kWh-Akku wird über Nacht aus dem Netz mit 16 Ampere geladen und betreibt die hydraulischen Funktionen des Abfallsammelaufbaus im Einsatz. Der grosse Vorteil des E-PTO-Hybrids: Er ist sehr leise und emissionsfrei. Aufgebaut wurden die Fahrzeuge von Stummer in Bischofshofen, Österreich, geliefert. Für die Schweiz fit gemacht hat sie die Contena Ochsner AG in Urdorf ZH.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 8 plus 9.