Branchen-News

Die Hiestand-Brötchen kommen elektrisch mit einem Renault Trucks E-Tech D16

Die Hiestand Schweiz AG hat einen batterieelektrischen Renault Trucks E-Tech D16 angeschafft. Ausschlaggebend seien die Vertragsbedingungen von Renault Trucks, das beste Gesamtpaket, die sehr kompetente Beratung samt Rundumbetreuung und die Funktionalität der Technologie gewesen.

Die nächste Generation des Elektro-LKW Irizar ie truck NG für den Kommunalbereich feiert in der Schweiz Premiere

Die JJ Industrial Solutions Schweiz AG, Vorreiterin in der Elektromobilität, hat an der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH in Bern den Irizar ie truck NG der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Niederflur-LKW des spanischen Fahrzeugherstellers, der auf seine langjährige Expertise beim Bau von Elektro-Bussen zurückgreifen kann, führt die Elektromobilität im Kommunalbereich in neue Sphären.

Hugo Zbinden – das technische Gewissen

Hugo Zbinden ist als OK-Mitglied seit 2001 für die technischen Belange verantwortlich. Standeinteilung und Montage sind sein Ressort.

Vize-Europameister Fabio Bossart geehrt

Zwei Monate nach dem zweiten Rang an den EuroSkills in Danzig ist Fabio Bossart zum Abschluss der offiziellen «Cortège» der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH geehrt worden.

Otto Christ AG mit komplettem Produktprogramm

Als führender Hersteller in Europa bietet Christ für LKWs, Busse, Oberleitungsbusse, Sprinter, PKWs, Wohnmobile und Schienenfahrzeuge ein komplettes Produktprogramm mit modernster Waschtechnik für jede Anforderung im Nutzfahrzeugbereich.

Die ESA an der aftermarket-CH erleben

Auf einer Fläche von 700 Quadratmetern präsentiert die ESA an der aftermarket-CH ihr umfangreiches Angebot an Verbrauchs- und Investitionsgütern. Ihr Messestand besticht durch seine einzigartige Atmosphäre, die zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Daimler Truck Schweiz AG mit Mercedes-Benz eActros 600 an der Messe

Daimler Truck Schweiz AG wird an der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH vom 8.-11. November in Bern den Mercedes-Benz eActros 600, die Serienversion des ersten batterieelektrischen Fernverkehrs-Lkw mit Stern präsentieren.

Matthias Glarner wird Markenbotschafter von Mercedes-Benz Trucks

Unter dem Motto «Traditionsmarke trifft auf Tradition» engagiert sich Mercedes-Benz Trucks im Schweizer Schwingsport und gewinnt Matthias Glarner, Schwingerkönig 2016 als Markenbotschafter für die Marke.

Scania BEV der nächsten Generation bringen neue Energie

Scania hat im Juni 2022 erstmals seine nächste Generation batterieelektrischer, emissionsfreier Regional-Lkw vorgestellt und einen soliden Auftragsbestand aufgebaut. Nun wird in Södertälje, Schweden, die Produktion von Lkw mit R- und S-Fahrerhaus und 400 oder 450 kW Motorleistung aufgenommen, die eine breite Palette von Lkw-Anwendungen abdecken.

Klimaneutrale Transporte per Mausklick

Die fleet.tech-CO2-Bilanz – ein neuartiges Instrument gegen den Klimawandel. Unternehmen erfahren die von Fahrzeugen verursachte Menge an CO2. Diese können sie über myclimate kompensieren.

Global TechMasters Truck: Rang 3 für die Schweiz

Alle zwei Jahre richtet Customer Services & Parts Mercedes‑Benz Trucks den Wettbewerb Global TechMasters Truck 2019 aus. Dieses Jahr traten 11 Nationen gegeneinander an. Auch die Schweiz war an der Weltmeisterschaft vertreten – und sicherte sich in der Gesamtwertung einen starken 3. Platz.

50 Jahre Unfallforschung bei Volvo Trucks

50 Jahre sind vergangen, seit Volvo Trucks damit begann, systematisch Informationen über reale Verkehrsunfälle zu sammeln, diese zu analysieren und Konsequenzen daraus zu ziehen. Das gewonnene Wissen ist von unschätzbarem Wert für die Entwicklung von Sicherheitssystemen und zukünftigen Fahrzeugdesigns, mit dem Ziel, Lkw und Transporte sicherer zu machen.

Neue Sterne für TCS Training & Events

Mercedes-Benz und TCS Training & Events schlagen das nächste Kapitel ihrer Zusammenarbeit auf: Mit zwei neuen Mercedes-Benz Actros 1848 LS 4x2 und sechs neuen Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI wird das langjährige gemeinsame Engagement für mehr Sicherheit auf der Strasse der beiden Partner fortgesetzt.

Daimler strebt bis 2039 CO2-Neutralität an

Daimler Trucks & Busses will in den Hauptmärkten bis 2039 eine CO₂ neutrale Fahrzeugflotte anbieten. Bis 2022 sollen in den Kernregionen batterieelektrische Serienfahrzeuge kommen. Damit bekenne man sich klar zu den Zielen des Pariser Klimaschutz-Abkommens, heisst es in einer Mitteilung.

 

Professionelle Vermarktung von Flottenrückläufern

Vom PW bis zum Nutzfahrzeug: Die CARAUKTION AG betreibt die grösste B2B-Internetauktionsplattform im Bereich des Fahrzeug-Remarketings der Schweiz. Dabei werden nicht nur Flottenrückläufer vermarktet, sondern auch Leasingrücknahmen und Lagerfahrzeuge von Behörden, Importeuren, Autovermietungen, Händlern usw.

Sicherheit: «Smombies» im Verkehr als Gefahr

Unaufmerksamkeit und Ablenkung sind eine der häufigsten Ursachen für Unfälle im Strassenverkehr: Alleine in der Schweiz führte dies 2018 zu 6'351 Unfällen mit Sach- resp. 2'993 Unfällen mit Personenschäden. Eine Entwicklung bereitet den Verkehrssicherheitsexperten dabei besonders Sorgen: Je länger je mehr Verkehrsteilnehmer verspüren den Zwang, im Verkehr telefonieren zu müssen.

Scout24: Mehr Durchblick bei der Fahrzeugsuche

Wer online ein Fahrzeug sucht, kann seit Anfang Oktober auf AutoScout24 detaillierter nach Fahrzeugen suchen. Der grösste Onlinemarktplatz für Fahrzeuge in der Schweiz, AutoScout24, reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Hybrid- und Elektroautos.

Höhere Nachfrage nach Nutzfahrzeugen

Bis September sind 6,7 Prozent mehr neue Nutzfahrzeuge immatrikuliert worden als im vergleichbaren Zeitraum 2018. Das zeigt die Statistik von auto-schweiz: Bis Ende September wurden 33'526 Nutzfahrzeugzulassungen gezählt. Lieferwagen konnten teils stark zulegen. Die schweren Nutzfahrzeuge liegen nur minim unter dem Vorjahresniveau.

 

Volvo Aero in Griechenland

Nahe der griechischen Küstenstadt Thessaloniki durften Medienschaffende aus ganz Europa die neuen Volvo Aero (er)fahren. Bei schönstem Wetter und warmen 26 Grad führte uns die Strecke von Thessaloniki vorbei am Limni Volvi See bis Asprovalta, weiter nach Nea Peramos und über etwas hügeligeres Gebiet wieder zurück nach Thessaloniki. Die Strecke bestand aus vier Abschnitten auf insgesamt 320 Kilometern, sodass je einmal mit dem Volvo FH Aero, dem FH16 Aero, dem FH Aero Electric und dem Volvo FM gefahren werden konnte.

 

 

Renault Trucks setzt zur Reduzierung der CO₂-Emissionen auf die Elektrifizierung seines Logistikbereichs

Renault Trucks kommt seiner Rolle als wichtiger Akteur bei der Dekarbonisierung des Transportwesens gerecht und verstärkt seine Massnahmen durch die Elektrifizierung seiner eigenen Logistikströme. Hierbei ist der Transport der Achsen zwischen den Werken in Lyon und Bourg-en-Bresse mit Elektrofahrzeugen ein erster Schritt. Bei den dabei jährlich zurückgelegten 450.000 km zwischen den beiden Produktionsstandorten durch die Transportunternehmen Dupessey & Co sowie Transports Chazot kommen künftig fünf Elektro-Lkw Renault Truck E-Tech T (44 t) zum Einsatz.

 

 

Mehr Sicherheit, mehr Komfort, gleiches Preisniveau: Ab sofort ist der neue Crafter bestellbar

Der neue Crafter ist ab sofort bestellbar, ab Sommer werden die ersten Fahrzeuge des neuen Modells im Handel sein. Drei TDI-Motoren in Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 8-Gang-Automatikgetriebe sind bereits in zahlreichen Karosserievarianten bestellbar. Trotz umfangreicherer Sicherheitsausstattung und mehr Komfort-Features, die den Berufsalltag im neuen Crafter erleichtern, liegen die Preise auf dem Niveau des Vorgängermodells.

 

 

Geht nicht, gibt’s nicht

Er ist eine höchst imposante Erscheinung, der neue Abschlepp- und Bergungslastwagen für schwere Fahrzeuge der H.P. Gerber Pannendienst AG in Pratteln. Der Renault Trucks K520 8x4 wird am Standort der Firma in Bern zum Einsatz kommen.

 

 

Nach dem Produktionsende des VW T6.1: Baldinger Fahrzeugbau bietet mehr als Alternativen

Nach dem Produktionsende des beliebten VW T6.1 bietet Baldinger Fahrzeugbau zahlreiche hervorragende Lösungen für Umbauten an, so dass Kunden uneingeschränkt von den Vorteilen der Baldinger-Niederrahmen-Chassis und er Leichtbauweise profitieren können.

 

 

Mit 520 PS an die Rennstrecken Europas

2020 wurde die march twenty5 gmbh in Zug gegründet. Sie besetzte sogleich eine Nische: Das junge Unternehmen spezialisierte sich ausschliesslich auf Transportdienstleistungen für eine Kundschaft aus dem Sektor des Motorrennsports. Und so bringt der jüngst angeschaffte Renault Trucks T520 T4x2 PS-starke Sportwagen an die Rennstrecken Europas.

 

 

Beste und nachhaltige Starthilfe

2016 wagte Stephan Jaeggi den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete die Ausbildung und Fahrcenter Jaeggi GmbH in Dottikon. Bei den Schulungsfahrzeugen setzt er aus guten Gründen auf Renault Trucks. Jüngst erneuerte seinen Fuhrpark, der aus einem Anhängerzug besteht, um den mittlerweile dritten Renault Trucks T480 P4x2.

 

 

Grandiose Technologieoffenheit!

Die peyer bern Umzüge und Transporte AG setzt bei ihrem Fuhrpark ganz stark auf Renault Trucks. Rund ein Drittel der 30 leichte und schwere Nutzfahrzeuge umfassenden Flotte besteht aus der Schmiede des französischen Nutzfahrzeugherstellers. «Die breite Modellpalette für alle Transportbedürfnisse und die grosse Auswahl an Antriebsvarianten geben den Ausschlag», lässt Marc Peyer, Geschäftsführer, durchblicken. Jüngst ist jetzt ein vollelektrischer Renault Trucks E-Tech D18 Wide P4x2 zur Flotte gestossen.

 

 

Gleich drei neue Scania für die Brauerei Falken AG in Schaffhausen

Im letzten Herbst konnte die Brauerei Falken AG in Schaffhausen gleich drei neue Scania Lastwagen für den Getränke- und Bier-Transport in die Region Schaffhausen, Thurgau, Zürich und bis in den Aargau hinein neu in Betrieb nehmen.

 

 

Ein stiller Kraftprotz – der neue Scania BEV

Nahe der norwegischen Landeshauptstadt Oslo durften wir die im letzten Herbst vorgestellte E-Truck-Generation von Scania fahren. Wer schon die vorgängige Serie des Scania Battery Electric Vehicle gefahren ist, konnte schon erahnen, dass die neuste Generation noch mehr bieten würde.

 

 

Die Rolle der E-Mobilität in der Strategie der Schneider Umweltservice AG

Die Schneider Umweltservice AG mit Hauptsitz in Meilen am Zürichsee verfolgt schon seit Jahren eine klare Nachhaltigkeitsstrategie. Eines der wichtigsten Ziele ist dabei, dass bis ins Jahr 2029 rund 90 Prozent der eigenen Fahrzeuge und Maschinen emissionsfrei eingesetzt werden können. Auf diese Weise werden über zwei Millionen Liter Dieseltreibstoff pro Jahr eingespart.

 

 

Volvos Elektro-Lkw erreichen in fünf Jahren 80 Millionen Kilometer

Volvos Elektro-Lkw haben seit der Einführung der ersten Elektro-Lkw-Modelle im Jahr 2019 mehr als 80 Millionen Kilometer zurückgelegt, was etwa 2.000 Erdumrundungen entspricht. Diese Lkw haben die CO2-Emissionen reduziert und gleichzeitig das Arbeitsumfeld für die Fahrer erheblich verbessert.

 

 

Startschuss für batterie-elektrischen Mega-Trip: eActros 600 auf dem Weg zu den nördlichsten und südlichsten Punkten Europas

Mercedes-Benz Trucks hat am Dienstag in Frankfurt am Main die größte Erprobungsfahrt der Unternehmensgeschichte gestartet. Bei der „eActros 600 European Testing Tour 2024“ sollen zwei seriennahe Prototypen des neuen Elektro-Flaggschiffs eActros 600 durch über 20 europäische Länder fahren und dabei jeweils mit 40 Tonnen Gesamtzuggewicht mehr als 13.000 Kilometer zurücklegen.

 

 

VOLVO Trucks 2023: Rekordabsatz und erweitertes Angebot an Elektro-Lastkraftwagen

VOLVO hat 2023 mehr Lastkraftwagen denn je ausgeliefert. Der weltweite Abverkauf, unterstützt durch starke Marktanteile rund um den Globus, belief sich auf 145.395 Fahrzeuge. Das Unternehmen investierte auch weiterhin massiv in sein Produktportfolio und behauptet seine Leaderposition auf dem Markt der Elektro-Lkws erfolgreich.

 

 

Daimler Truck bündelt Angebote rund um E-Infrastruktur und Laden in Europa unter neuer Marke TruckCharge

Daimler Truck führt in Europa die neue Marke TruckCharge ein. Unter dem Namen fasst das Unternehmen alle seine bestehenden und zukünftigen Angebote rund um E-Infrastruktur und das Laden von Elektro-Lkw zusammen, d.h. Beratung, Hardware und digitale Dienste.

 

 

Premiere zur IFAT: MAN erweitert eTruck-Portfolio deutlich

MAN Truck & Bus erweitert das eTruck-Portfolio für seine Kunden deutlich. Die Zahl konfigurierbarer eTruck-Varianten steigt auf über eine Million von zuvor drei festgelegten Kundenkombinationen.

 

 

Erstes Schweizer Kunden BEV-Fahrzeug (Battery Electric Vehicle) konnte an die FBB Unternehmen übergeben werden

Der 29. April 2024 war nicht nur für die Scania Schweiz AG ein besonderer Tag sondern auch für die FBB Unternehmen mit Sitz in Bauma. Aus den Händen von MD Francesco Romano durfte Christian Gubler, Verwaltungsratspräsident der FBB Unternehmen, den Schlüssel für den ersten Kunden BEV 3.0 in der Schweiz in Empfang nehmen.

 

 

Diamond Echo: Renault Trucks bringt Europa zum Leuchten

Renault Trucks wird zum ersten Mal mit einem einzigartigen, zu 100% elektrisch betriebenen LKW durch Europa touren. Der Renault Trucks E-Tech T mit dem Namen «Diamond Echo» verfügt über ein einzigartiges Elektrolumineszenz-Design und wird am 11. April 2024 vom Werk in Bourg-en-Bresse starten. Er wird mehr als 10’000 Kilometer in 7 Ländern zurücklegen und dabei mehr als 60 Stopps einlegen, um die Transportbranche zu treffen und die betriebliche Umsetzung der Elektromobilität zu demonstrieren.

 

 

Weltweite Unikate bei der Matterhorn Gotthard Bahn

Neue Zweiwege-Trucks für die Matterhorn Gotthard Bahn: Die vier neuen Mercedes-Benz Arocs 3242 LK 8x4 sind als Personentransport- und Lösch-Rettungsfahrzeug vor allem in den Remisen der Tunnelrettung aufgegleist und einsatzbereit.

20 Elektro-Lastwagen für Carlsberg-Gruppe

Die Carlsberg-Gruppe und Renault Trucks haben einen Vertrag über die Lieferung von 20 26-Tönner vom Typ D Wide Z.E. unterzeichnet. Die 100% elektrischen Fahrzeuge, die im Laufe dieses Jahres geliefert werden, werden von der Brauerei Feldschlösschen, den schweizerischen Standort der Gruppe, eingesetzt.

Drei «Futuricum» für Holcim (Schweiz) AG

Der Branchentreffpunkt transport-CH ist auch eine Verkaufsmesse: Die Holcim (Schweiz) AG hat bei der Designwerk Products AG drei vollelektrische Futuricum Concret 40 E beschafft. «Es sind die die ersten vollelektrischen 5-Achs-Beton-Mischer auf dem Markt», kann Bernhard Kunz, Leiter Vertrieb Futuricum zufrieden feststellen.

Containerspezialist Contargo setzt auf Sattelzugmaschinen von E-Force One

Das marktführende Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo elektrifiziert seine Fahrzeugflotte. Der europaweit führende Partner verschiedener Akteure im Bereich intermodaler Logistikketten (Reedereien, Spediteure usw.) ergänzt seine Fahrzeugflotte mit vollelektrischen Sattelzugmaschinen des Schweizer Branchenleaders E-Force One. Am Schweizer Nutzfahrzeugsalon konnte E-Force One der Tochtergesellschaft der Rhenus-Gruppe den ersten von zwei vollelektrischen 44-Tonner übergeben.

Ein überzeugendes Gesamtpaket

Geschäftsführer Dominik Hasler vergleicht neben dem Anschaffungspreis auch immer die Betriebskosten über sieben Jahre.

«Best of Industry Award» für Jungheinrich

Der Intralogistik-Anbieter Jungheinrich, Partner der transport-CH, ist mit dem «Best of Industry Award» für sein Batterieladesystem SLH 300 ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um ein technologieübergreifendes Ladesystem für Blei- sowie Lithium-Ionen-Batterien.

Actros vereint Tradition und Innovation

Die Hans Fischer Logistik AG hat als eines der ersten Schweizer Unternehmen in zwei neue Actros 1851 LS 4x2 investiert. Als Weltneuheit sind diese mit MirrorCam und Multimedia-Cockpit ausgestattet.

eActros für Camion Transport und Migros

Der Logistikdienstleister Camion Transport (CTW) und die Migros testen ab sofort jeweils einen Mercedes-Benz eActros. Beide Unternehmen setzen die vollelektrischen Lastwagen mit einer Reichweite von 200 Kilometern im Verteilerverkehr ein.

Transport in der Schweiz: Eine Öko-Branche

Im Zuge der Diskussionen um den «Peak Oil», CO2 und den Klimawandel haben sich auch Transport und Logistik in den letzten beiden Jahrzehnten rasant entwickelt. Nutzfahrzeuge gelten heute als ökologisch. Und Transportunternehmer als ökologische Vorreiter, wie die jüngste Entwicklung in der Schweiz zeigt.

 

Vielseitiger Themenmix am Podium in der Halle 7

Fachkräftemangel, Technologien der Zukunft, Methoden für den Lernerfolg oder erfolgreicher Umgang mit der Generation Z – diese und weitere Themen werden am Podium in der Halle 7 kompakt und knackig vermittelt.

Bott: Seit 30 Jahren im Schweizer Markt

Die Bott Schweiz AG kann in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiern. Während dieser Zeit ohnehin immer innovativ unterwegs, präsentiert das traditionsreiche Unternehmen an der Messe Neuheiten.

Derendinger mit neuem Markenauftritt

Im September dieses Jahres hat sich Derendinger, SAG Schweiz AG, einen neuen Marktauftritt verpasst, der nun an der aftermarket-CH erstmals zum Tragen kommt.

Pensionskasse MOBIL verlängert Partnerschaft

Die Pensionskasse MOBIL hat gestern mit einem symbolischen Handshake die Partnerschaft mit den Veranstaltern der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH für 2025 verlängert.

Ceylin (11) findet Gefallen an den Lastwagen

Der «Next generation day» soll den Jungen auch die Automobil- und Nutzfahrzeugbranche und die Berufswelt näherbringen. Das ist offensichtlich gelungen.

Calag: Handwerkskunst in Vollendung

Der gute Ruf der Calag Carrosserie Langenthal AG begründet sich mit der ausgesprochenen Fähigkeit, Spezialaufbauten nach Kundenwünschen herzustellen. Im Prinzip ist jeder Aufbau ein Unikat.

Die Generation Z in der Mobilitätsbranche

Die Generation Z, also die Gruppe von Menschen, die in den späten 1990er und 2000er Jahren geboren wurden, hat bereits heute einen erheblichen Einfluss auf die Mobilitätsbranche. Und dieser wird sich in den nächsten Jahren verstärken. Dies ist eine der Erkenntnisse des Mobility-Forums, welches an der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH stattgefunden hat.

Die Messezeitung vom Freitag

Hier finden Sie tagesaktuell die News der carrosserie-CH, transport-CH und aftermarket-CH.

Die Messezeitung vom Donnerstag

Was sonst noch läuft an der Leitmesse, können Sie jeden Tag hier in der Messezeitung lesen.

125’000 783 Lastwagen, Sattelschlepper, Lieferwagen und Busse kontrolliert

2023 wurden insgesamt 124’783 Lastwagen, Sattelschlepper, Lieferwagen und Busse kontrolliert. Dabei kam es zu 24’240 Beanstandungen. In 4’775 Fällen wurden die Fahrzeuge stillgelegt oder den Chauffeuren die Weiterfahrt verwehrt. Dies geht aus der Statistik der Schwerverkehrskontrollen der Bundesämter für Strassen (ASTRA) und für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) hervor.

 

Schwerverkehrsabgabegesetz: Bundesrat setzt Änderungen per 1. Mai 2024 in Kraft

Der Bundesrat hat die Totalrevision der Schwerverkehrsabgabeverordnung (SVAV) verabschiedet. Er hat zudem beschlossen, das revidierte Schwerverkehrsabgabegesetz (SVAG) sowie die SVAV per 1. Mai 2024 in Kraft zu setzen.

 

 

Ausweitung von Tempo 30 in den Städten bremsen

Das Parlament will die Ausweitung von Tempo 30 in den Städten bremsen. Nach dem Nationalrat hat Anfang März auch der Ständerat eine Motion angenommen, die die Bezeichnung von Strassen und deren Bedeutung innerhalb von Ortschaften präzisieren soll.

 

 

BFU-Kampagne: Fahrerassistenzsysteme erhöhen Sicherheit

Fast alle Unfälle im Strassenverkehr sind auf menschliche Fehler zurückzuführen. In modernen Autos sorgen Fahrerassistenzsysteme für mehr Sicherheit. In ihrer neuen Präventionskampagne veranschaulicht die BFU die Leistungsfähigkeit der Systeme anhand von Vergleichen mit Tieren. Dabei thematisiert sie auch, dass die Systeme an Grenzen stossen.

 

Bundesrat erklärt GAV der Carrosseriebranche für allgemein verbindlich

Der Bundesrat genehmigte in seiner Sitzung vom 6. März 2024 die Allgemeinverbindlichkeitserklärung des Gesamtarbeitsvertrages in der Carrosseriebranche. Damit gelten die seit Juli 2022 bereits für Verbandsmitglieder vorgegebenen Rahmenbedingungen per 1. April 2024 nun verbindlich für alle Betriebe im Carrosserie- und Fahrzeugbaugewerbe, unabhängig von ihrer Verbandsmitgliedschaft.

 

Kindersitze: Jedes zweite Kind ist falsch gesichert

Ein Kindersitz kann seine volle Schutzwirkung nur entfalten, wenn er richtig verwendet wird. Eine neue Erhebung der BFU in Zusammenarbeit mit dem TCS zeigt: Bei jedem zweiten Kind wird der Kindersitz im Auto falsch genutzt.

 

Mehr Führerausweisentzüge – weniger Neulenkende

Die Zahl der Ausweisentzüge hat 2023 im Vorjahresvergleich um knapp ein Prozent zugenommen. Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit, Angetrunkenheit sowie Gefährdung Dritter durch Unaufmerksamkeit gehörten erneut zu den häufigsten Gründen. Die Zahl neuerworbener Führerausweise nahm dagegen erneut deutlich ab. Dies zeigen jährliche Statistiken des Bundesamts für Strassen (ASTRA).

 

 

Repräsentative Umfrage zeigt: Bevölkerung möchte klare Regeln zugunsten der Verkehrssicherheit

Die Schweizer Bevölkerung ist sich einig: Verkehrssicherheit ist wichtig. Eine repräsentative Befragung von gfs Zürich zeigt, dass die in «Via sicura» definierten Massnahmen als wirksam angesehen werden, um Fehlverhalten von Verkehrsteilnehmenden und somit Unfälle zu verhindern. Eine klare Mehrheit spricht sich nicht nur gegen Liberalisierungen aus, sondern auch für die Umsetzung noch nicht in Kraft getretener Massnahmen des Gesetzespakets.

 

 

 

Bundesrat: Neue Signale für den Lastwagenverkehr

Für die Umsetzung der Standesinitiative «Sicherere Strassen jetzt!» sind neue Signale für den Lastwagen und Busse nötig. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 14. Februar 2024 die notwendige Vernehmlassung zur Anpassung der Signalisationsverordnung und der Strassenverkehrskontrollverordnung eröffnet. Sie dauert bis am 22. Mai 2024.

 

 

Schutzengel im Notfall MAN SafeStop Assist hilft, schwere Busunfälle zu verhindern

Immer wieder kommt es zu folgenschweren Unfällen, weil Fahrer aus medizinischen oder anderen Gründen ihr Fahrzeug nicht mehr steuern können. Der intelligente MAN SafeStop Assist in Überland- und Reisebussen hilft künftig, solche Unfälle zu verhindern. Denn im Notfall bringt das aktive Interventionssystem das Fahrzeug selbsttätig und sicher zum Stehen. Basis dafür ist das ausgeklügelte Zusammenspiel mehrerer hochentwickelter Assistenzsysteme.

 

 

DAF erweitert Plug-and-Play-Angebot für maximale Effizienz

Ganz im Sinne der Philosophie der DAF Transport Efficiency hat DAF Trucks die Aufbauherstellerfreundlichkeit seiner DAF-Lkw der neuen Generation weiter verbessert. Der niederländische Premium-Lkw-Hersteller hat sein revolutionäres Plug-and-Play-Programm erweitert, die Nutzlasten um bis zu 160 kg erhöht und bietet neue Lochmuster-Optionen für seine Fahrgestellträger an.

 

 

DAF stellt PACCAR Connect vor

Mit seinem breiten Informationsangebot und seiner branchenführenden Benutzerfreundlichkeit setzt das neue PACCAR Connect den Massstab für Online-Flottenmanagementplattformen. PACCAR Connect ist einfach zugänglich und ermöglicht eine sehr einfache Integration mit bestehender Software von Drittanbietern. Jeder neue DAF XB, XD, XF, XG und XG+ wird standardmässig mit PACCAR Connect (Laufzeit mindestens 10 Jahre) geliefert.

 

 

Volvo wird Wasserstoff-Lkw auf den Markt bringen

Volvo Trucks entwickelt Lkw mit Verbrennungsmotoren, die mit Wasserstoff angetrieben werden können. Strassentests mit Lkw, die Wasserstoff in Verbrennungsmotoren nutzen, sollen 2026 beginnen. Die Markteinführung ist für das Ende dieses Jahrzehnts geplant. Lkw, die mit grünem Wasserstoff betrieben werden, stellen einen wichtigen Schritt für Volvo dar, um sein Ziel der Netto-Null-Emissionen zu erreichen und seine Kundinnen und Kunden bei der Erreichung ihrer Dekarbonisierungsziele zu unterstützen.

 

 

Der nächste Innovationsschub: Neuer Renault Trucks Master, modernisierter Renault Trucks Trafic

Der Renault Trucks Master RedEdition sowie der Trafic RedEdition konnten sich bereits seit einigen Jahren am Markt etablieren. Mit dem komplett überarbeiteten Master RedEdition in vierter Generation und dem Trafic RedEdition mit seinem umfassenden Facelift in dritter Generation positionieren sich beide Nutzfahrzeuge abermals als state-of-the-art. Nebst all den technischen Neuerungen ist das serienmässige Sorglospaket «RENAULT TRUCKS 3X3 PLUS» hervorzuheben. Dieses umfassende Garantie- und Service-Paket verhilft Fahrzeugbetreibern zu geringerer TCO (Total cost of ownership, Gesamtbetriebskosten) und einer noch nie dagewesenen Kostenkontrolle und -sicherheit.

 

 

CCAP-System von Scania: Meilenstein in der Kraftstoff-Effizienz

Diverse Deutsche Fachmagazine haben den Scania 460R A 4x2 NB mit neuem SUPER-Antriebsstrang und dem aktuellsten CCAP-System Update bei einer Testfahrt auf Herz und Nieren geprüft.

 

 

Der neue Actros L von Mercedes-Benz Trucks mit futuristischer ProCabin

Der neue Actros L kann ab April 2024 bestellt werden und geht im Dezember 2024 in Produktion. Die futuristisch designte ProCabin markiert den Aufbruch der Actros-Baureihe in ein neues Zeitalter.

 

 

29 Neue Mercedes-Benz Sprinter für coop.ch

Der Online-Supermarkt coop.ch bezieht für die Endkundenbelieferung 29 neue Fahrgestelle von Mercedes-Benz. Aufgebaut sind die Sprinter mit einem Leichtbaukoffer und einer elektrischen 2-Zonen-Kühlanlage, welche primär mit Energie über die auf dem Dach des Kühlkoffers montierte Photovoltaikanlage betrieben wird.

 

 

trans-auto ag investiert in umweltfreundlichen Fahrzeugpark bei der KEVAG

Die trans-auto ag setzt ihre nachhaltige Modernisierung des Fahrzeugparks fort: Im Bestreben, einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und gleichzeitig die Effizienz zu steigern, investiert das Unternehmen aus Tafers/FR für sein Partner-Unternehmen KEVAG in einen neuen Scania G420-LkW. Dieser wird ab sofort bei Abfallsammeltransporten in der Region Freiburg eingesetzt.

 

 

Porsche setzt verstärkt auf alternative Antriebe in seiner Transportlogistik

Porsche treibt den Ausbau seiner mit alternativen Antrieben ausgestatteten Transportlogistik voran: An den Standorten Zuffenhausen, Weissach und Leipzig setzt der Sportwagenhersteller zusammen mit seinen Logistik-Partnern sechs neue LKW mit Elektroantrieb ein – überwiegend von Scania.

 

 

Eco-auto bewertet mehr als 80 elektrische Nutzfahrzeuge

Die Listen mit den Lieferwagen, Minibussen und Camper sind frisch aktualisiert. Sie enthalten unter anderem die Umweltbewertung und die technischen Daten von 82 Modellen mit Elektroantrieb.

 

 

Umweltbelastung: Fahrzeugreifen als Quelle von Mikroplastik

Auf der Strasse verursachen Motorfahrzeuge Reifenabrieb, der einen Grossteil des Mikroplastiks in der Umwelt ausmacht. Forschende der Empa und der Firma wst21 haben in einem vor kurzem veröffentlichten Grundlagenbericht die Ergebnisse verschiedener Untersuchungen zusammengefasst und Ansätze vorgestellt, wie sich dieser Abrieb vermindern lässt.

 

 

Volvo FH Aero ist da –neuer Massstab für energieeffiziente schwere Lkw

Die legendäre FH Lkw-Baureihe von Volvo bekommt mit dem Volvo FH Aero ein neues Familienmitglied. Dank einer aerodynamischen Formgebung und innovativen Merkmalen ermöglicht der Volvo FH Aero Energieeffizienz auf einem neuen Niveau. Er ist in vier Varianten erhältlich, darunter eine Biokraftstoffversion und die preisgekrönte Version mit Elektroantrieb.

 

 

Das neue nachhaltige EcoBalance-Portfolio für das Nutzfahrzeuggeschäft

Glasurit, die Premium-Reparaturlackmarke der BASF, hat das EcoBalance-Portfolio für die Nutzfahrzeugindustrie mit neun Produkten eingeführt, die den gesamten Prozess der Nutzfahrzeuglackierung abdecken. EcoBalance-Produkte helfen, fossile Rohstoffe einzusparen und sind für eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen zertifiziert. Das neue Portfolio kann mit bestehenden Produkten für die Reparatur- und Erstlackierung von Nutzfahrzeugen wie Lkw, Bussen und Sonderfahrzeugen kombiniert werden.

 

Umweltfreundlicher mit 5% Treibstoff-Einsparung

Scania hat anlässlich der letztjährigen IAA erstmals ihre neuen Biogas-Motoren angesprochen, aber als die hochmodernen Motoren kamen, hatten sie eine Überraschung in petto: Sie sind jetzt mit zwei Dritteln des erfolgreichen Super Antriebsstrangs gekoppelt. Das gut aufeinander abgestimmte Trio – die neuen Biogas-Motoren sowie die G25-Getriebe und die Achsen der Diesel-Geschwister – arbeiten so gut zusammen, dass Treibstoff-Einsparungen von 5 im Fernverkehr festgestellt und bestätigt wurden.

 

AVIA – Eine erfolgreiche Schweizer Marke die jegliche Kundenbedürfnisse zufrieden stellt

1927 schlossen sich unabhängige Schweizer Importeure von Erdölprodukten zusammen und gründeten die AVIA Vereinigung in der Schweiz. Zirka 90 Jahre später unterhalten 10 Mitgliederfirmen der AVIA unter ihrem gemeinsamen Markensignet das grösste Tankstellennetz der Schweiz mit mehr als 500 Tankstellen und über 100 Shops.

Siemens SIESTORAGE NEO – verstärkter und verbesserter Netzanschluss

SIESTORAGE NEO ist ein leistungsstarkes Batteriespeichersystem, das sich ideal für schwache Netzanbindungen eignet und eine Vielzahl von Funktionen bietet. Dazu gehören das Laden mit hoher Leistung, die Speicherung von selbst erzeugter Energie, die Ausgleichung von Lastspitzen, intelligentes und effizientes Lastmanagement sowie die Blindleistungskompensation.

Midland Maxtra 5W-20: Neues Öl für MAN und Scania

Mit Midland Maxtra 5W-20 sind Profis gerüstet für die neue Scania-Norm LDF-5.

Ganzheitliche Software-Kompetenz: ZF erweitert cubiX-Portfolio auf Nutzfahrzeuge

Mit der zunehmenden Automatisierung, Elektrifizierung und Vernetzung von Nutzfahrzeugen werden Technologien zur Bewegungssteuerung wichtiger, damit die immer komplexeren Bordsysteme geregelt werden können.

 

 

Nextlane digitalisiert die Annahme mit der neuen mobilen App Inspect AfterSales

Stellen Sie sich eine Revolution im Kfz-Werkstatt- bzw. Garage-Management vor, bei der künstliche Intelligenz jeden Schritt Ihrer Prozesse orchestriert, um sie so weit wie möglich zu vereinfachen. Nextlane erweckt diese ehrgeizige Vision mit der Einführung von Inspect AfterSales, seiner neuen mobilen App, zum Leben.

 

 

Erfolgreich agieren - in sich ständig verändernden Märkten

In einem sich ständig weiterentwickelnden Automobilmarkt sehen sich Autohäuser mit einer Vielzahl neuer Herausforderungen konfrontiert, die eine Verlagerung des
Schwerpunkts auf After-Sales-Dienstleistungen erforderlich machen. Zu diesen Herausforderungen gehören ein grösserer Anteil an Gebrauchtwagen auf dem
Markt, der die Nachfrage nach Reparatur- und Servicearbeiten erhöht; die Einführung des Agenturmodells, das den Fokus des Autohauses auf den
After-Sales-Bereich verlagert; und die Bedeutung des Omnichannel-Vertriebs, bei dem die Online-Reputation eine entscheidende Rolle in der Auswahl des
Autohauses spielt.

 

 

Lass dich nicht kalt erwischen

Fallen die Temperaturen das erste Mal unter minus sieben Grad, fordern Übeltäter wie Kondenswasser oder Paraffinausscheidung in Diesel und Heizöl alljährlich ihren Tribut.

ORSY®mobil - Bringen Sie Ordnung in Ihr Fahrzeug

ORSY®mobil Fahrzeugeinrichtung von Würth sind hervorragende Organisationshelfer und damit perfekte Begleiter im Alltag von Handwerkern und Monteuren. Sie gewährleisten eine sichere und ordentliche Aufbewahrung von Materialien, Werkzeugen und Maschinen, damit das Wichtigste immer schnell greifbar ist.

SVKZ Giornico: Sicherheit auf den Autobahnen

Am 2. Dezember 2022 nahm das Bundesamt für Strassen das neue Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in Giornico TI, auf dem Gelände des stillgelegten Stahlwerks Monteforno, offiziell in Betrieb. Sicherheit und Verkehrsdosierung sind die Hauptaufgaben – und oberste Priorität! Franco D’Andrea, Direktor des SVKZ in Giornico, gewährt uns Einblick in einen ausserordentlichen Standard der Schwerverkehrskontrolle.

Produkte-Palette der RIWAX-Chemie AG

Die Produkte-Palette der RIWAX-Chemie AG umfasst Reinigungs- und Pflegeprodukte für den gewerblichen Bereich als auch für die private Anwendung. Und zwar für die professionelle Fahrzeugpflege, für alle Arten von Fahrzeugwaschanlagen, für Autolackierereien, für die Lastwagen die täglich für uns Güter transportieren, für die hohen Ansprüche der Young- und Oldtimerszene, für die komplette Pflege von Booten und für die Do-it-yourself-Fahrzeugpflege.

Qualität setzt sich durch – Durchdachte Gesamtlösungen von KSU

KSU A-Technik AG gilt in der Schweiz als führender Anbieter von Gesamtlösungen in den Bereichen Werkstatteinrichtungen, Waschanlagen, Werkzeuge und dem technischen Kundendienst.

GEOTHERM AG: Mit komplexen Geräten im Einsatz

Die GEOTHERM AG, ein Nischenanbieter in der Schweiz für Erdsondenbohrungen, gehört zur KIBAG-Gruppe und wird von dem Geschäftsführer Michael Zurkinden geleitet. Mit einer rund 30-jährigen Geschichte und Standorten in Düdingen sowie Bäch am Zürichsee, deckt das Unternehmen die gesamte Schweiz ab.

VFCB: Angeregte Diskussionen an GV bei Glas Trösch

Beinahe vollzählig versammelten sich die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Carrosserieberufe VFCB am 7. März 2024 in Oensingen SO. Neben Standard-Themen der Generalversammlung tauschten sich die Branchenzulieferer über die Art des Sponsorings für die Branche aus und beauftragten den Vorstand mit der Bildung einer Arbeitsgruppe – Thema: Benefits für VFCB-Mitglieder.

 

 

Kampf um internationales Gold mit Schweizer Teilnahme

Vom 10. bis 15 September 2024 messen sich 1’500 junge Berufsleute in Lyon um internationalen Ruhm und Ehre. Für die Schweiz mit dabei an den 47. WorldSkills sind Carrosserielackiererin Lara Kaufmann aus Bern und Carrosseriespengler Robin Taramarcaz aus dem Kanton Wallis.

 

carrosserie suisse: 25 neue Werkstattleiter/innen holen sich Fachausweis

carrosserie suisse hat zur Übergabe der Diplome an die 25 frisch weitergebildeten Carrosseriewerkstattleiter eingeladen. Der Abschluss ist die höchste technische Weiterbildung im Carrosseriegewerbe.

carrosserie suisse mit ««green car repair» »: neues Label für ökologische Branche

Im Frühjahr 2023 lanciert carrosserie suisse mit «green car repair» ein neues Label. Dieses erhalten Betriebe, die Reparaturen nach ökologischen Standards erfüllen und umsetzen. Mit dem Konzept entlastet carrosserie suisse die Umwelt durch weniger Abfall und weniger CO2-Emissionen.

 

ESA-Massnahmenpaket: Einmal mehr für die Branche

Im Jahr 2021 bündelte die ESA ein Massnahmenpaket, um Garagisten und Carrossiers in der schwierigen Corona-Zeit zu unterstützen. Mit einer weiteren Initiative unter dem Motto «Zusammen sind wir stark – Winter 2022/23» doppelt die ESA jetzt nach und unterstützt die Branche erneut.

 

WorldSkills 2022 bester Automobil-Mechatroniker Florent Lacilla
Gold an den WorldSkills 2022 für Florent Lacilla

Florent Lacilla hat es geschafft und holt sich in Dresden eine Goldmedaille als Automobil-Mechatroniker. Er schlägt damit eine Konkurrenz, die sich teils für Jahre auf diesen Moment vorbereitet hatte. «Ich habe alles gegeben», so der Westschweizer.

WorldSkills: Silber für Dominik Bartolome |  Carrosseriespengler
WorldSkills: Silber für Schweizer Carrosseriespengler

Die weltweit besten Carrosseriespengler-/innen an den WorldSkills haben ihre Medaillen erhalten. Der Schweizer Dominik Bartlome darf sich als Vize-Weltmeister feiern lassen. Gold geht an Japan, Bronze an Taiwan. Zuvor haben sich die elf Teilnehmenden einem viertägigen Wettkampf gestellt, den «WorldSkills 2022 Competition Special Edition».

 

carrosserie suisse – Weiterbildung: 21 Fachkräfte geehrt

carrosserie suisse konnte acht neue Carrosseriefachleute sowie 13 Werkstattkoordinator/-innen mit dem Verbandszertifikat auszeichnen.

 

Neubau der ESA St. Gallen erfolgreich eröffnet

Mit einem attraktiven Neubau ihrer Geschäftsstelle in St. Gallen setzt die ESA ein Zeichen: rund 16 Millionen investiert die Genossenschaft in den Neubau, der für die Ostschweizer Garagen einen klaren Mehrwert bringt. Nach zwei intensiven Bauphasen in den letzten beiden Jahren hat die ESA den Neubau mit zwei Anlässen gebührend eröffnet.