carrosserie suisse hat zur Übergabe der Diplome an die 25 frisch weitergebildeten Carrosseriewerkstattleiter eingeladen. Der Abschluss ist die höchste technische Weiterbildung im Carrosseriegewerbe.

Teile diesen Artikel :

Insgesamt 25 Absolventinnen und Absolventen dürfen sich seit dem 9. März 2023 offiziell mit dem gesetzlich geschützten Titel «Carrosseriewerkstattleiter/-in mit eidg. Fachausweis» schmücken. Sie schlossen die Prüfungen im Oktober und November mit Erfolg ab. 15 Weitergebildete arbeiten im Bereich der Lackiererei, neun in der Carrosseriespenglerei und eine Fachkraft ist als Fahrzeugschlosser tätig. carrosserie suisse organisierte die Fachausweisübergabe für die Absolventinnen und Absolventen aus der Deutschschweiz und der Romandie gemeinsam. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Anzahl der ausgezeichneten Fachkräfte leicht, was auch Reto Hehli, Leiter der Berufsbildung von carrosserie suisse, erfreut feststellte: «Dies zeigt, dass die Weiterbildung zur Leitung einer Carrosseriewerkstatt Anklang in unserer Branche findet. Daran gilt es, festzuhalten und junge Carrosseriefachkräfte weiter dafür zu motivieren. Die vielen möglichen Weiterbildungen in unseren Berufen sind eine einzigartige Möglichkeit, die Karriere voranzutreiben. Ich gratuliere allen erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen herzlich zum erfolgreichen Abschluss.»

Weiterbildung bereichert das berufliche Netzwerk

An der Feier im Hotel Egerkingen zugegen waren neben 19 Absolventinnen und Absolventen sowie deren Angehörigen auch Felix Wyss, Zentralpräsident von carrosserie suisse, Martin Rusterholz, Leiter der Prüfungskommission, Thomas Rentsch, Verantwortlicher Bildungspolitik und Daniel Röschli, Direktor von carrosserie suisse. Nach einer kurzen Rede von Felix Wyss, in welcher der Zentralpräsident den Fachkräften gratulierte, betonte Martin Rusterholz in seiner Ansprache die Wichtigkeit des Netzwerkens, das sich durch solche Weiterbildungen eröffnet: «Solche Beziehungsnetze sind heute Gold wert. Die Fachkräfte können immer wieder darauf zurückgreifen und davon profitieren. Ich bin sehr stolz auf die Leistung der Absolventinnen und Absolventen in den vergangenen Weiterbildungsjahren und freue mich, mit ihnen diesen Abschluss zu feiern.»

An die Übergabe der Fachausweise durch Martin Rusterholt und Reto Hehli knüpfte das Abendessen an, wobei die über 50 Anwesenden in weiteren Gesprächen gemütlich verweilten.

carrosserie suisse: Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen 2023

Carrosserielackiererei: Alvarez Nino de Guzman Josse, Zürich; Alvaro Vincenzo, Moosseedorf; Aregger Josef, Horw; Bachofner Jan, Hinterfultigen; Bamert Nathalie Vanessa, Madiswil; Frei Thomas, Uerikon Hansjakob Enrique, St. Gallen; Küng Luca, Schlieren; Lörtscher Leonie, Frutigen; Melliger Leandra, St. Erhard; Passucci Fabio, Herzogenbuchsee; Peer Riet Jon, Safnern; Ruetsch Sarah, Gerlafingen; Schaller Reto, Ins; Schmid Pascal, Bettlach.

Carrosseriespenglerei: Baer Andreas, Wikon; Favre Gaëtan, Lausanne; Gonçalves Ferreira Nuno Alexandre, Sion; Graf Dominik, Wattwil; Gremaud Jérôme, Cheseaux; Gyr Kevin, Euthal; Hosang Fernando, Haldenstein; Kapusuz Erol, Thalwil; Rüegg Rico, Mollis.

Fahrzeugschlosser: Fahlandt Thomas Wilhelm, Gondiswil.

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 3 und 1?