Der DAF XF 450 der neuen Generation wurde von den führenden deutschen Fachmagazinen VerkehrsRundschau und Trucker mit dem „Green Truck 2023“ ausgezeichnet. Die prestigeträchtige Auszeichnung würdigt branchenführende Transporteffizienz und Kraftstoffleistung.

Teile diesen Artikel :

Jedes Jahr führen die Magazine VerkehrsRundschau und Trucker einen umfassenden Vergleichstest mit Zugmaschineneinheiten aller führenden Marken durch. Der primäre Bewertungsschwerpunkt liegt auf dem Kraftstoffverbrauch, der sich direkt in CO2-Emissionen niederschlägt. Ausserdem wurden bei der Vergabe des «Green Truck 2023» der AdBlue-Verbrauch und die während des Tests erreichte Durchschnittsgeschwindigkeit berücksichtigt.

Extrem niedriger Dieselverbrauch

Der DAF XF der neuen Generation mit seinem PACCAR MX-11-Motor mit 330 kW/450 PS übertraf die Konkurrenz auf der umfangreichen deutschen Teststrecke mit einem extrem niedrigen Dieselverbrauch von 21,26 l/100 km – das entspricht 675 Gramm CO2 pro Kilometer – und einem AdBlue-Verbrauch von nur 1,32 l/100 km. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug beeindruckende 80,06 km/h.

Optimale Aerodynamik

«DAF hat sich einen Wettbewerbsvorteil verschafft als einziger Hersteller, der die neuen Verordnungen für Lkw in Europa bereits umsetzt», erklärt Jan Burgdorf, Ressortleiter Test & Technik der Magazine VerkehrsRundschau und Trucker. «Die neuen Regeln ermöglichen eine verlängerte Front für optimale Aerodynamik, was den branchenführenden Kraftstoffverbrauch von DAF verbessert.»

Patrick Dean, Vorstandsmitglied und Chefingenieur bei DAF: «Die Auszeichnung des XF 450 der neuen Generation zum «Green Truck 2023» ist eine fantastische Leistung und eine Anerkennung für die harte Arbeit, die das gesamte Team bei DAF geleistet hat. Unsere Lkw der neuen Generation setzen nicht nur neue Massstäbe bei der Kraftstoffeffizienz, sondern bieten auch marktführende Sicherheit und höchsten Fahrerkomfort, was sie zu den ultimativen Lkw für Fahrer und Eigentümer macht. Mit dem «Green Truck Award» beweist die Baureihe, dass DAF auch eine ökologische Vorreiterstellung innehat.»

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 4 plus 3.