Der Schweizer Elektromobilitätsspezialist Designwerk Technologies AG expandiert weiter in Richtung Norden. Neu bietet Designwerk die elektrischen Nutzfahrzeuge in den Benelux-Staaten an.

 

Teile diesen Artikel :

Einer Forbes Studie von 2022 zufolge rangieren Luxemburg und die Niederlande unter den Top 10 der E-Auto-freundlichsten Ländern der Welt. Insbesondere die weit entwickelte Ladeinfrastruktur und Strassenqualität führen zu einem hohen Anteil an Elektro-Fahrzeug-Neuzulassungen. Belgien weist ebenfalls einen hohen Anteil an E-PKW bei den Verkäufen auf.

«Wir sehen ein grosses Marktpotential in den Benelux-Ländern für Designwerk E-LKW aufgrund des hohen Technologie-Stands in Kombination mit dem positiven gesellschaftlichen und politischen Umfeld. Ein Beispiel: Die Niederlande investiert kontinuierlich in die Energiewende und beschleunigt damit die Markentwicklungen. Das dichte und öffentlich zugängliche Ladestationen-Netz ist ein Ergebnis dieser Investitionen.», so Thomas Rücker, Leiter E-LKW Vertrieb und Aftersales bei der Designwerk Technologies AG.

Von Beginn an mit starkem E-LKW Gesamtportfolio

Nach dem erfolgreichen Markteintritt in Deutschland im Jahr 2021 erweitert Designwerk nun sein Team für den Benelux-Markt. Der Vertriebs- und E-Mobilitätsexperte Julian Rottier treibt die lokale Expansion des Winterthurer E-Mobilitätsspezialisten an.

Wie auch in der Schweiz und Deutschland steht Kunden in den Benelux-Ländern das komplette Elektro-LKW Portfolio – vom Muldenkipper, über Niederflurfahrzeuge bis hin zum Schwertransporter – zur Verfügung. Kunden können vom 18 bis zum 50 Tonner mit Batteriekapazitäten zwischen 375 und 1000 Kilowattstunden wählen.

Thomas Rücker zieht eine erste positive Bilanz: «Als Spezialist für massgeschneiderte Lösungen ist Designwerk ein attraktiver Partner für Kunden mit individuellen Technologieanforderungen. Wir erfahren eine hohe Nachfrage für unsere Lösungen mit höchsten Reichweiten durch die weltweit grössten Batteriekapazitäten und die Expertise für komplexe Aufbauten und Nebenantriebe.»

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 2 und 3?