MAN Truck & Bus SE hat im Geschäftsjahr 2023 eine starke Performance gezeigt, mit deutlichen Zuwächsen bei Absatz, Umsatz, bereinigtem Operativem Ergebnis sowie bereinigter Operativer Rendite.

 

 

Teile diesen Artikel :

Der Umsatz von MAN Truck & Bus SE lag bei 14,8 Mrd € – ein Plus von 31 % im Vergleich zum Vorjahr (11,3 Mrd €). Die Zahl der abgesetzten Neufahrzeuge legte gegenüber dem Vorjahr um 37 % zu – auf mehr als 116 000 Einheiten. Trotz starker gegenläufiger Effekte wie gestiegener Material- und Energiepreise stieg das bereinigte Operative Ergebnis um 935 Mio € gegenüber Vorjahr auf 1,08 Mrd € – und damit auf den besten Wert in der Unternehmensgeschichte. Die bereinigte Operative Rendite stieg ebenfalls deutlich um 6,0 Prozentpunkte auf 7,3 % (GJ 2022: 1,2 %).

MAN CEO Alexander Vlaskamp: «MAN ist 2023 ein beeindruckender Turnaround gelungen, auf den wir sehr stolz sein können. Wir haben es geschafft, ein historisch gutes Ergebnis zu erzielen und MAN zurück zu alter Stärke zu führen. Ein solides finanzielles Fundament ist die Basis für unsere Transformation in Richtung klimaneutraler Mobilität. Um diesen Kurs fortzusetzen, werden wir 2024 unser Produkt-Portfolio mit Zero-Emission-Technologien deutlich ausweiten und die Zusammenarbeit innerhalb der TRATON GROUP weiter intensivieren. Wir gehen in das laufende Jahr zudem mit einem hohen Auftragsbestand. Allerdings trüben sich die ökonomischen Rahmenbedingungen in unseren europäischen Kernmärkten zunehmend ein und das Marktumfeld wird schwieriger. Während sich unser Bus-Geschäft weiter erholen sollte, lässt die Nachfrage bei Lkw deutlich nach. Stabil sollte sich unser Van- und Service-Bereich entwickeln.»

Auch 2024 Fokus auf Kosteneffizienz

«Grundlage für die starke Steigerung der Profitabilität war die zielgerichtete Arbeit entlang einer ganzen Reihe von Ergebnishebeln», betont MAN Finanzvorständin Inka Koljonen. «So konnten wir das mehrjährige Restrukturierungs-Programm Future Lion zu Jahresende erfolgreich über die Ziellinie bringen. Im Zuge der Transformation haben wir auch das Bus-Geschäft neu ausgerichtet. Darüber hinaus haben wir in allen Bereichen des Unternehmens konsequent an weiteren Fixkostensenkungen gearbeitet, und wir haben unser Cash-Management entlang der gesamten Wertschöpfungskette erheblich verbessert. Verbunden mit einem starken Wachstum im Absatzvolumen und einer sehr guten Performance im Vehicle-Services-Geschäft konnten wir das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis beenden. Angesichts des schwieriger werdenden Marktumfelds wird auch 2024 unser besonderer Fokus auf der Kosteneffizienz und einem guten Cash-Management liegen.»

2024: Viele Neuerungen und Weiterentwicklungen

Mit der starken finanziellen Performance ist MAN gut gerüstet, um die Transformation des Unternehmens hin zu nachhaltigen und intelligenten Transportlösungen erfolgreich fortzuführen. Noch 2024 bringt MAN viele Produktneuheiten. So kommt der konventionelle Truck im Jahr 2024 in den Markt mit einer Kraftstoffeinsparung von bis zu sechs Prozent im Vergleich zur Vorgängergeneration. Zudem werden zahlreiche neue Sicherheits-Features ins Fahrzeug integriert. Der Van erhält ein vollkommen neuartiges digitales Display für noch besseren Fahrkomfort. Auch die Elektrifizierung der Produktpalette nimmt weiter Fahrt auf. So wird der eTruck noch in diesem Jahr mit einer Tagesreichweite von bis zu 800 Kilometern an die ersten Kunden ausgeliefert. Schon 2023 war MAN in Europa Marktführer bei vollelektrischen Stadtbussen – diese werden im Modelljahr 2025 nochmals an Reichweite gewinnen. Ebenfalls für 2025 ist bereits eine erste Testflotte von Elektro-Reisebussen geplant.

Auch die Neuausrichtung des Produktionsnetzwerks läuft mit Volldampf: Der Standort München wird mit Hochdruck auf die Produktion des eTrucks vorbereitet, das Werk in Nürnberg feiert in diesem Jahr das Richtfest für den Aufbau der Batteriefabrik. In Salzgitter erweitert MAN derzeit sein globales Logistik-Zentrum für die Anforderungen der E-Mobilität und in Ankara macht der Bau des Produktentwicklungszentrums gute Fortschritte. Im polnischen Werk Starachowice läuft die Produktion der elektrischen Stadtbusse aktuell weiter schnell hoch.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 2 plus 2.