Da Fahrzeuge zunehmend elektrifiziert, automatisiert und softwaregesteuert unterwegs sein werden, übernimmt ZF mit Lösungen wie Steer-by-Wire eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung moderner Fahrwerksysteme mit dem branchenweit umfassendsten Angebot an By-Wire-Technologien. Diese benötigen keine mechanische Verbindung oder Systemflüssigkeiten mehr.

Teile diesen Artikel :

ZF hat im Juli sein fortschrittliches Steer-by-Wire-System erstmals den internationalen Medien vorgestellt und angekündigt, dass es bereits einen grossen, global agierenden Automobilhersteller gibt, der die ZF-Technologie im Laufe des nächsten Jahres im industriellen Massstab einsetzen wird.

«By-Wire-Systeme von ZF beenden das Zeitalter der mechanischen Verbindungen und ermöglichen eine neue Ära der Fahrzeugsteuerung», sagt ZF-Vorstandsvorsitzender Wolf-Henning Scheider. «Die Steer-by-Wire-Technologie von ZF ermöglicht neue Sicherheits- und Komfortfunktionen wie autonome Ausweichmanöver oder das Einparken auf engstem Raum. Sie ist ein Durchbruch auf dem Weg zu vollständig selbstfahrenden Pkw und Lkw, indem sie neue Design- und Entwicklungsfreiheiten eröffnet.»

Steer-by-Wire-Systeme zur vollautonomen Fahrzeugsteuerung für Shuttles und Robotaxis

Steer-by-Wire-Systeme von ZF realisieren unter anderem die vollautonome Fahrzeugsteuerung für Shuttles und Robotaxis. Für Personenwagen bietet es ausserdem einzigartige Funktionen wie versenkbare Lenkräder für vollautomatisierte Fahrmodi, eine vollständig anpassbare Lenkung, die den Einschlagwinkels des Lenkrads beim Einparken oder bei langsamen Fahrmanövern reduziert, sowie eine erhöhte Crashsicherheit durch den Wegfall der Lenksäule. Die Steer-by-Wire-Technologie von ZF ist die konsequente Weiterentwicklung der elektrischen Servolenkung und das Lenkungssystem der Zukunft – eine perfekte Lösung für elektrische und automatisierte Fahrzeuge.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 2 plus 9.