Erstmals in der über 50jährigen Firmengeschichte der Birseck-Reisen + Transporte AG hat es ein Scania/Beulas Glory SHD in den modernen Reisebus-Fuhrpark geschafft. Dank einem Platzangebot von 60 Sitzplätzen und dem Unterflur-Cockpit konnte er somit in eine Nische springen, welche heute nur noch selten im Markt zu finden ist.

 

 

Teile diesen Artikel :

Am 1. März 1970, also vor genau 54 Jahren, gründete Rudolf Meier seine eigene Transportunternehmung. Standard-Lösungen waren für ihn schon damals nicht sein «Ding». Um stehts effizientere und wirtschaftlichere Transporte durchführen zu können, wurden immer wieder Änderungen und Umbauten nach den eigenen Ideen und Vorstellungen am Fuhrpark vorgenommen. Das Wort Effizienz geniesst seit Beginn einen sehr hohen Stellenwert im Betrieb, weshalb der Treibstoffverbrauch bei der Neuanschaffung der Fahrzeuge einer der wesentlichsten Faktoren ist.

Sechs Jahre später wurden aus einer weiteren Leidenschaft und seiner grossen Freude am Reisen erste Carreisen organisiert und angeboten. Dabei halfen ihm seine bekannte Kreativität und vielen Ideen auch in diesem Business Fuss zu fassen. Er bereiste mit dem immer grösser werdenden Kundenstamm neue Orte und Regionen und brachte seine Fahrgäste mit vielen spannenden Eindrücken wieder sicher nach Hause.

Heute stehen bei der Birseck-Reisen + Transporte AG insgesamt 13 Personenbeförderungs-Fahrzeuge im Einsatz, davon acht grosse auf 4x2 und 6x2 Fahrgestellen und dennoch keiner gleich wie der andere. So stehen z.B. bei den zweiachsigen Reisebussen 5*-Ausstattungen mit 30 und 33 sowie weitere Reisebusse mit 38, 46 und 52 Sitzplätzen zur Verfügung. Auch bei den Dreiachser-Reisebussen ist das Sitzplatzangebot unterschiedlich. So verfügt ein Fahrzeug über 54 und der Doppelstock-Reisebus gar über deren 72 Sitzplätze. Deshalb waren Rudolf und Roger Meier schon länger auf der Suche nach einem Reisebus, der um die 60 Sitzplätze in Kombination mit einer Fahrzeuglänge von max. 13,3 Meter bieten würde, um die Differenz zwischen 54 und 72 Sitzplätzen optimal, wie auch wirtschaftlich abdecken zu können.

Nach längerem Suchen und diversen Abklärungen bei unterschiedlichsten Reisebus-Herstellern fand man schlussendlich zwei Hersteller, welche Reisebusse mit einer solchen Anzahl von Sitzplätzen und der gewünschten Fahrzeuglänge überhaupt noch im Angebot haben. Die gewünschte Anzahl Sitzplätze wären ja noch leichter zu finden, aber die max. Fahrzeuglänge von 13,3 Meter in 4* Ausstattung verlangt ein sogenanntes Unterflur-Cockpit, welche man früher noch öfters auf Schweizer Strassen antreffen konnte, aber heute nur noch selten zu sehen sind. Die Bedürfnisse nach möglichst vielen Sitzplätzen und einem kurzen Fahrzeug kommt daher, da viele Reisen auch in die Berge führen und es dort vielfach sehr eng ist und es somit am notwendigen Platz fehlt, um einen langen Reisebus sicher manövrieren zu können.

Nach einer eingehenden Evaluation der beiden verfügbaren Reisebusse entschied man sich nach Prüfung aller Pflichtenheft-Punkte für einen Scania K 500C B 6x2*4 NI Chassis mit aktiv gelenkter Nachlaufachse sowie einem Beulas Glory SHD **** Aufbau. SHD steht dabei für die Abkürzung für SuperHochDecker-Aufbau. Das Fahrgestell verfügt dabei über eine Luftfederung vorne und hinten sowie Einzelradaufhängung vorne.

Angetrieben wird der neue 60-Plätzer durch einen Scania DC13 Reihen-Sechszylinder-Motor mit 500 PS, der ein Drehmoment von 2'550 Nm an das nachgelagerte Scania GRSO 895R Opticruise-Getriebe und an die Hinterachse mit einer Übersetzung von 3,08 überträgt. Eine 8 t Vorderachse sowie eine Doppelachslast hinten von 19 t (11'500 + 7'500 kg) ergeben ein max. technisches Fahrzeug-Gesamtgewicht von 27 t. Als Basis verfügt das Scania K 500C Chassis über einen vorderen Überhang von 2'500 mm sowie einen hinteren Überhang von 4'780 mm.

Der Beulas Glory SHD in 4* Ausstattung verfügt dabei über 55+5+1 Sitzplatz-Ausstattung. 55 bequeme Vogel-Sitze im firmeneigenen Design stehen über den L-förmigen Aufstieg vorn oder seitlichen Aufstieg zur Verfügung. 5 zusätzliche Sitzplätze befinden sich gleich neben und hinter dem Fahrer im Unterflur-Cockpit sowie ein bequemer und übersichtlicher Fahrerarbeitsplatz mit separater Zugangstüre. Im Innenraum verfügt der neue Scania/Beulas Glory SHD an jedem Sitzplatz über Klapptische, bewegliche Fussstützen, individuell einstellbaren Leselampen sowie über eine regelbare Lüftungs-/Klimadüse. Eine grosszügige Toilette mit Waschraum, Kühlschrank und Kaffeemaschine, 220-Volt-Anschlüsse, drei grosse LCD-Monitore runden die moderne und fahrgastfreundliche Innenausstattung ab. Nicht erkennbar im Stillstand, jedoch sofort nach dem losfahren sind alle verfügbaren Sicherheitssysteme, wie z.B. ein Abbiege-Assistent, über welche der neue Reisebus verfügt.

Viele kundenspezifische Details sieht oder erkennt man erst beim näheren Hinschauen oder wenn auf solche hingewiesen wird. So wurde z.B. die Klimaanlage oberhalb des Motors platziert, was die Fahrzeughöhe auf 3,8 m reduzieren liess. Die beiden seitlich montierten 360° Fahrzeugkamera, welche dem Fahrer jederzeit eine optimale und für weitere Verkehrsteilnehmer sichere Rundumsicht bieten, ein 800 Liter Kraftstoff-Tank, welcher von beiden Fahrzeugseiten betankt werden kann. Im weiteren verfügt der neue Reisebus als erstes Fahrzeug im Fuhrpark der Birseck-Reisen über elektronische Rückspiegel, was das Fahrzeug optisch moderner und schmaler werden lässt.

Mit diesem neuen Sitzplatzangebot konnte die Lücke zwischen den vorhandenen Sitzplatz-Angeboten optimal ergänzt werden. Mit einer Fahrzeuglänge von 13,33 und einer -höhe von 3,8 m konnte zudem der gewünschte, kompakte Bus nach einer über 1½-jährigen Projektierungs- und Realisationsphase anfangs Januar 2024 in Betrieb genommen werden. Dieser wird nun wie die meisten anderen Busse auch rund 60 bis 70'000 Jahreskilometer zurücklegen und bei diesen Leistungen rund zehn bis zwölf Jahre im Einsatz stehen.

Neben der modernen Reisebusflotte umfasst der Fuhrpark der Birseck-Reisen + Transporte AG zusätzlich sieben Sattelzugmaschinen und 18 Container-Chassis. Damit können Stückguttransporte, Vollladungsverkehr, Container-Trucking sowie ein eigenes Lager und Umschlags-Dienstleistungsangebot auf dem neuen, rund 7'000 m2 grossen Firmenareal in Arlesheim einer treuen und zufriedenen Kundschaft angeboten werden. Dieses neue Firmenareal konnte im Sommer 2021 fertiggestellt werden und beherbergt nun alle Dienstleistungen der Unternehmung unter einem Dach, inkl. Parkhaus und Cafeteria für Busreisende, dem eigenen Reisebüro und der Fahrzeugdisposition. Alles zum Wohle einer zufriedenen Kundschaft und für positive Zukunftsaussichten.

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 1 und 6.