Neste und Scania testen derzeit eine digitale Lösung, die eine einfache Nachverfolgung und Überprüfung der Nutzung erneuerbarer Kraftstoffe je Fahrzeug ermöglicht. Durch die Kombination von Daten aus dem Scania Fleet Management Portal, angereichert mit den Kraftstoffemissionsdaten von Neste, liefert Scania den Kunden mit Flottenmanagement von Scania aktuelle Daten für die Berichterstattung über Treibhausgasemissionen.

Teile diesen Artikel :

Neste und Scania testen die digitale Lösung zur Nachverfolgung und Überprüfung der Nutzung erneuerbarer Kraftstoffe je Fahrzeug zusammen mit Logistikunternehmen, darunter HAVI. Die Lösung kombiniert Daten darüber, wo ein bestimmter Lkw aufgetankt wurde und wie weit er gefahren ist, mit Daten über die Klimaauswirkungen durch die Verwendung von Neste MY Renewable DieselTM anstelle von fossilem Kraftstoff.

Bisher war es eine Herausforderung zu überprüfen, inwieweit Lkw wirklich mit erneuerbaren Kraftstoffen fahren, da dieselben Lkw auch weiterhin mit fossilen Kraftstoffen fahren könnten. Die jetzt getestete digitale Lösung soll dieses Problem lösen. Das gemeinsame Ziel von Neste und Scania ist, dass die Lösung in Zukunft allen Herstellern und allen Arten von erneuerbaren Kraftstoffen dienen könnte.

Der Wert erneuerbarer Kraftstoffe

«Das Ziel von Scania ist es, den Übergang zu einem nachhaltigen Transportsystem voranzutreiben und eine Welt der Mobilität zu schaffen, die besser für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt ist. Wir sind sicher, dass Datentransparenz, Konnektivität und Partnerschaften im Ökosystem von entscheidender Bedeutung sind, um diesen Weg zu beschleunigen, bei dem Energieeffizienz, Elektrifizierung, erneuerbare Kraftstoffe und intelligenter und sicherer Transport alle Teil der Lösung sind. Bei dieser Zusammenarbeit war es unser Ziel, den Zugang zu zuverlässigen, genauen und automatisierten Emissionsberechnungen zu ermöglichen, die sowohl im täglichen Betrieb verwendet werden können, als auch die Glaubwürdigkeit erneuerbarer Kraftstoffe im Ökosystem demonstrieren», sagt Jacob Thärnå, Head of Sustainable Transport bei Scania.

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 2 plus 7.